Die Grundlagen des Erfolgs: Grundlegendes zu Amazon Ads


Ganz gleich, ob Sie das Markenbewusstsein, die Berücksichtigung Ihres Produkts, Ihrer Marke oder Ihrer Dienstleistung fördern, Verkäufe ankurbeln oder die Kundentreue steigern möchten – wir möchten Ihnen helfen, messbare Ergebnisse zu erzielen. Deshalb bieten wir Ihnen Tools, mit denen Sie die richtige Werbelösung finden.

Wir möchten Sie bei Ihren ersten Schritten unterstützen und bieten Ihnen eine Einführung in die Vorteile digitaler Werbung, die Produktangebote von Amazon Ads, einen Leitfaden zur Festlegung von Werbezielen und ein Glossar mit gängiger Branchenterminologie.


Sollte ich digitale Werbung nutzen?

Die digitale Always-On-Umgebung hat Kunden neue Möglichkeiten eröffnet, Produkte und Marken zu entdecken, zu durchstöbern und zu kaufen. Digitale Anzeigen können eine beliebige Kombination aus Text, Bild oder Video sein und überall angezeigt werden – auf Websites, in sozialen Medien oder in Streaming-Inhalten. Digitale Werbung bietet zahlreiche Vorteile:

Neue Methoden, Käufer zu erreichen:
Immer öfter beginnen Kunden ihre Customer Journey online. Laut Statista wird es im Jahr 2024 in den USA 278,33 Millionen Käufer geben, die online einkaufen.1 Dieser Trend zeigt, dass hier eine Möglichkeit besteht, online mit potenziellen Käufern in Kontakt zu treten.

Flexible Formate:
Digitale Lösungen werden unter dem Gesichtspunkt entwickelt, dass es kein Einheitskonzept gibt. Digitale Werbung bietet eine Auswahl an anpassbaren Funktionen, darunter eine Vielzahl von Anzeigenformaten und Werbeplatzierungen.

Anpassbares Budget:
Im Gegensatz zu Radiowerbung, Platzierungen auf Reklameflächen im Freien und anderen traditionellen Werbeformen, die oft erhebliche finanzielle Investitionen bedeuten, kann digitale Werbung auch bei geringen Budgets eingesetzt werden.

Schnelle Umsetzung:
Mit digitaler Werbung können Sie Kampagnen schneller umsetzen und optimieren, als dies bei traditionellen Werbeformen der Fall ist. Dadurch haben Sie die Möglichkeit, die Zielgruppen am richtigen Ort und zur richtigen Zeit zu erreichen.

Einblicke in Echtzeit:
Viele digitale Werbeprodukte bieten Berichts- und Optimierungsmöglichkeiten in Echtzeit. Verfolgen Sie Ihre Ergebnisse, schauen Sie sich die Ergebnisse Ihrer Anzeigen an und nehmen Sie Änderungen an Ihrer Kampagne vor, während diese noch läuft.


Was bietet Amazon Ads?

Dank hunderter Millionen aktiver Kundenkonten* weltweit hat Amazon umfassende Kenntnisse darüber, wie Produkte und Marken das Interesse von Käufern wecken, die gerade online auf Entdeckungsreise sind und einkaufen.

Werbung mit Amazon Ads kann Ihnen dabei helfen, Kunden in jeder Phase ihrer Customer Journey zu erreichen. Unsere Angebote helfen Ihnen dabei, Ihre Werbeziele zu erreichen und machen es Kunden einfacher, die Produkte zu finden, nach denen sie suchen.

*Veröffentlichung der vierteljährlichen Gewinne von Amazon, Q1 2020. Aktive Kundenkonten sind Konten, über die im vorangegangenen 12-Monatszeitraum eine Bestellung aufgegeben wurde.

Amazon Ads bietet folgende Produkte an:

Platzierung von Sponsored Products-Anzeigen auf Desktop-PCs und Mobilgeräten

Diese Self-Service-Anzeigen mit Cost-per-Click-Abrechnung für einzelne Produkt-Listings werden in den Einkaufsergebnissen und auf den Produktdetailseiten angezeigt.

Sponsored Brands-Anzeigenplatzierungen auf Desktop-PCs und Mobilgeräten

Diese Self-Service-Anzeigen mit Cost-per-Click-Abrechnung für Marken werden in den Einkaufsergebnissen angezeigt und umfassen eine benutzerdefinierte Überschrift, ein Markenlogo und mehrere Produkte.

Sponsored Display-Anzeigenplatzierung auf Desktop-PCs und Mobilgeräten

Diese Self-Service-Display-Anzeigen verwenden automatisch generierte Werbemittel und richten sich an Zielgruppen, die basierend auf relevanten Amazon-Kaufinteressen erstellt werden.

Anzeigenplatzierung von Stores auf Desktop-PCs und Mobilgeräten

Mit diesen kostenlosen, mehrseitigen markenspezifischen Zielseiten auf Amazon können Sie Ihr Produktportfolio präsentieren und dazu beitragen, Ihre Markengeschichte zu erzählen.

Musiknoten

Die Anzeigen werden in der kostenlosen Version von Amazon Music auf Alexa-fähigen Geräten, einschließlich Echo und Fire TV, auf Mobilgeräten und Desktops abgespielt.

Streaming-Video

Streaming-TV-Anzeigen werden auf vernetzten Fernsehern, in Herausgeber-Kanälen und -Netzwerken, IMDb und IMDb TV angezeigt. Outstream-Video-Anzeigen erscheinen außerhalb von Videoinhalten, auf Amazon und außerhalb von Amazon.

Benutzerdefinierte Werbung

Diese maßgeschneiderten Werbeerlebnisse werden zusammen mit Amazon Ads-Kundenbetreuern erstellt.

Amazon DSP

Die Demand-Side-Platform (DSP) von Amazon ermöglicht es Werbetreibenden, programmatisch Display-, Video- und Audio-Anzeigen zu kaufen.

Dieses Produkt misst, wie Werbemedien außerhalb von Amazon die Ergebnisse auf Amazon vorantreiben.

Wie identifiziere ich meine Werbeziele?

Beginnen Sie, indem Sie Werbeziele festlegen, die ganz auf die von Ihnen gewünschten Ergebnisse zugeschnitten sind.

Sie wissen nicht, wo Sie anfangen sollen?

Sehen Sie sich gängige Werbeziele an und welchen allgemeinen Zielen sie zugeordnet werden, sowie wichtige Statistiken für den Erfolg.

WerbezielZielBeispiele für Erfolgsstatistiken
BEWUSSTSEIN„Ich möchte, dass mehr Menschen auf mein Geschäft aufmerksam werden.“

„Ich möchte neue potenzielle Kunden erreichen.“

„Ich möchte die Geschichte meiner Marke erzählen.“
Erzählen Sie die Geschichte Ihrer Marke, erreichen Sie potenzielle Neukunden und tragen Sie dazu bei, Vertrauen in Ihre Marke aufzubauen. Tragen Sie dazu bei, die Größe der Zielgruppe, die Sie erreichen möchten, zu maximieren.• Impressions
• Markenaufwertung durch Bekanntheit
BERÜCKSICHTIGUNG„Ich möchte, dass mehr Käufer mein Produkt/meine Marke bei ihrer Entscheidung berücksichtigen, wenn sie ähnliche Marken oder ihre Produkte durchstöbern.“Erreichen Sie Käufer, die in Kauflaune sind, indem Sie Anzeigen erstellen, die relevant und ansprechend sind. Kampagnen, die darauf abzielen, die Berücksichtigung zu fördern, konzentrieren sich darauf, potentielle Kunden anzusprechen.• Traffic
• Store-Besuche
• App-Installationen
• Anzeigeninteraktion
• Videoaufrufe
• Anmeldungen für E-Mail-Listen
• Besuche der Detailseite
CONVERSION„Ich möchte den Verkauf meiner Produkte oder Dienstleistungen ankurbeln.“

„Ich möchte das Interesse von Käufern
während der Berücksichtigungs- und der Kaufphase wecken.“
Sprechen Sie Käufer mit hoher Kaufbereitschaft an, die von der Berücksichtigungsphase zum Kauf übergehen könnten.• Verkäufe
• Rentabilität der Anzeigenkosten
• Zugeschriebene Umsatzkosten
TREUE„Ich möchte, dass meine bisherigen Kunden meinem Produkt oder meiner Marke treu bleiben.“Tragen Sie dazu bei, die Zahl der Wiederholungsverkäufe an Kunden zu steigern, die Ihre Produkte oder Dienstleistungen bereits früher gekauft haben.• Wiederholungskäufe
• Empfehlungen
• Store-Besuche
• Spar-Abo

Welche Begriffe muss ich kennen?

Wir haben Begriffe aufgelistet, die Ihnen beim Einsatz von digitaler Werbung helfen.
Einige Begriffe gelten allgemein für die gesamte digitale Werbebranche und andere sind für Amazon Ads spezifisch.

Allgemeine Werbung:

  • Zuordnung: Bevor jemand ein Produkt oder eine Dienstleistung kauft, sieht er möglicherweise mehrere Anzeigen dafür. Beispiele wären Radiowerbung, eine Reklametafel oder eine Online-Anzeige. Zuordnung bedeutet, zu bestimmen, welche Werbung letztlich zu diesem Kauf angeregt bzw. geführt hat. Verschiedene Dienste haben unterschiedliche Zuordnungsmodelle, wobei verschiedene Faktoren berücksichtigt werden, z. B. wie Kunden mit Anzeigen interagierten und wann diese Interaktion im Verhältnis zu einem Kauf stattfand.
  • Customer Journey/Kaufentscheidungsphasen der Verbraucher: Ein Begriff, der sich auf die Summe der Erlebnisse bezieht, die Käufer bei der Interaktion mit Ihrem Unternehmen und Ihrer Marke durchlaufen. Anstatt nur einen Teil einer Transaktion oder eines Erlebnisses zu betrachten, dokumentiert die Customer Journey das gesamte Erlebnis. Sie können Ihre Werbeziele den Phasen der Customer Journey zuordnen. Diese sind in der Regel: Bewusstsein, Berücksichtigung, Kauf oder Conversion und Kundentreue.
  • Demand-Side-Platform oder DSP: Die Software, die zum programmatischen Kauf und Verwalten von digitalem Werbeinventar von mehreren Herausgebern verwendet wird. Bei Amazon Ads heißt diese Lösung Amazon DSP. Die Amazon DSP bietet sowohl Self-Service-Optionen als auch verwaltete Optionen.
  • Keyword: Diese Wörter oder Wortgruppen werden verwendet, um Ihre Anzeigen auf relevante Suchanfragen auszurichten. Sie können die Keywords auswählen, die Sie mit manuellem Targeting anvisieren möchten, oder Amazon Ads die Keywords mit automatischem Targeting auswählen lassen.
  • Platzierung: Der Ort, an dem eine Anzeige erscheint. Beispiele hierfür sind Suchanfragen auf Amazon, auf Amazon-Geräten (wie Fire TV oder Fire Tablet) und auf Websites von Drittanbietern.
  • Programmatisch: Ein Begriff, der in der digitalen Werbebranche verwendet wird. Er bezieht sich auf den automatisierten Kauf und Verkauf von digitalem Werbeinventar.
  • Targeting: Digitale Werbedienste nutzen eine Vielzahl von Möglichkeiten, um Anzeigen basierend auf Interessen potenzieller Kunden anzupassen. Beispiele hierfür sind relevante Suchanfragen oder Einkäufe zugehöriger Produkte.

Werbekosten:

  • Budget: Die maximale Menge an Geld, die Sie für Ihre Werbekampagne ausgeben.
  • Gebot: Der Betrag, den Sie zu zahlen bereit sind, damit Käufer auf Ihre Anzeige klicken. Bei Amazon Ads haben Sie die Wahl zwischen der automatischen Abgabe von Geboten (Ihr Gebot wird automatisch optimiert, um Ihnen zu helfen, Ihr Ziel besser zu erreichen) oder der manuellen Abgabe von Geboten, bei der Sie Ihr eigenes Gebot festlegen.
  • Cost-per-Click (CPC): Die Durchschnittskosten, die Sie jedes Mal bezahlen, wenn jemand auf Ihre Anzeige klickt. Dieser Wert wird berechnet, indem der Geldbetrag, den Sie für eine Anzeige ausgegeben haben, durch die Anzahl der erhaltenen Klicks geteilt wird. Sponsored Products und Sponsored Brands sind Beispiele für Cost-per-Click-Anzeigen. Hier bezahlen Sie nur, wenn Ihre Anzeige angeklickt wird.
  • Kosten pro Tausend Impressions [eigentlich „Cost per Mille“] (CPM): Durchschnittskosten für 1 000 Impressions Ihrer Anzeigen.

Ergebnisse von Werbekampagnen:

  • Zugeschriebene Umsatzkosten (ACOS): Eine Statistik, die zur Messung der Ergebnisse von Sponsored Products- und Sponsored Brands-Kampagnen verwendet wird. ACOS stehen für das Verhältnis von Ausgaben für Anzeigen zu Verkäufen beworbener Produkte (Sponsored Products) oder zum Gesamtmarkenumsatz (Sponsored Brands). Sie werden berechnet, indem Ausgaben für Anzeigen durch zugeordnete Verkäufe dividiert werden.
  • Markenaufwertung: Ein Bericht über die direkte Auswirkung Ihrer Anzeigen auf die Wahrnehmung und das Verhalten eines Käufers in Bezug auf eine Marke. Diese Statistik wird mithilfe von Erfolgsstatistiken nach dem Kundenkontakt auf verschiedene Arten berechnet, z. B. über das Markenbewusstsein und die Kaufwahrscheinlichkeit.
  • Klickrate (click-through rate, CTR): Der Prozentsatz der angeklickten Anzeigen-Impressions im Vergleich zur gesamten Anzahl der Impressions. Die Standardberechnung für CTR lautet (Klicks/Impressions) x 100.
  • Conversions: Eine Aktion, die ein Kunde abschließt. Dies kann sich auf eine beliebige Anzahl von Aktionen beziehen, einschließlich Klicken auf „In den Einkaufswagen“, Abschluss eines Kaufs usw.
  • Statistiken zu Marken-Neukunden: Statistiken zu Marken-Neukunden beschreiben Kunden, die Ihre Marke bzw. Ihr Produkt im vergangenen Jahr zum ersten Mal auf Amazon gekauft haben. Durch diese Statistiken verfügen Werbetreibende nun über die Tools, mit denen sie die Kosten für die Kundenakquise auf Amazon einschätzen und die effizientesten Kanäle und Taktiken zum Erreichen der Kampagnenziele identifizieren können.
  • Impressions: Gibt an, wie oft eine Anzeige auf einer Seite oder einem Gerät geschaltet wurde.
  • Reichweite: Die Gesamtzahl der Nutzer, denen dieselbe Werbeanzeige auf einer Website oder einem Bildschirm angezeigt wird.
  • Rentabilität der Anzeigenkosten (Return on Ad Spend, ROAS): Gibt an, wie viel Geld Sie mit jedem Euro verdienen, den Sie für Werbung ausgeben. Die Standardberechnung für den ROAS lautet (Gesamtanzahl der Anzeigenverkäufe)/(Gesamtausgaben für Anzeigen).
  • Return on investment (ROI): Ein Maß dafür, wie viel Nettogewinn Sie mit jedem Euro machen, den Sie ausgeben. Die Standardberechnung für den ROI lautet
    (Einnahmen – Kosten)/(Kosten).

Wo soll ich anfangen?

Wenn Sie neu bei Amazon Ads und ein eingetragener Verkäufer oder Händler sind, der Produkte auf Amazon verkauft, empfehlen wir Ihnen, mit gesponserten Anzeigen zu beginnen. Diese Werbelösungen sind einfach einzurichten und so konzipiert, dass sie mit unterschiedlichen Stufen von Budgets funktionieren. Das Beste daran ist, dass es sich um „Cost-per-Click“-Anzeigen handelt, d. h. dass Sie nur bezahlen, wenn ein Käufer auf Ihre Werbeanzeige klickt. Wenn Sie eine gesponserte Anzeigenkampagne erstellen, entscheiden Sie über das Budget sowie den Betrag, den Sie für einen Klick bieten möchten. Wenn Sie Amazon Ads verwenden möchten, um Produkte oder Dienstleistungen zu bewerben, die Sie nicht auf Amazon verkaufen, bieten wir Display-Anzeigen, Video-Anzeigen und personalisierte Anzeigen an.

Sind Sie bereit, zu beginnen?

Sind Sie bereits als Werbetreibender registriert? Hier geht‘s zur Anmeldung.


Weitere Informationen zu gesponserten Anzeigen und Stores finden Sie unter Die Grundlagen des Erfolgs: Grundlegendes zu gesponserten Anzeigen.

Weitere Informationen zu unseren anderen Werbeprodukten wie Amazon DSP und Video-Anzeigen finden Sie unter Die Grundlagen des Erfolgs: Über gesponserte Anzeigen hinaus.

Erfahren Sie, wie Sie unsere Produkte und Lösungen am besten in der Amazon Ads-Lernkonsole einsetzen.