FAQ

Wir beobachten die Entwicklung bezüglich COVID-19 und die Auswirkungen auf unsere Mitarbeiter, Kunden, Partner und Gemeinden genau. Wir haben diese Ressource erstellt, um einige Ihrer häufig gestellten Fragen zu beantworten.

Welche Änderungen hat Amazon aufgrund von COVID-19 vorgenommen?

Eine Liste mit Updates und was wir tun, um unsere Mitarbeiter, Partner, Kunden und Umgebung zu unterstützen, finden Sie im Amazon-Blog: Day One.

Ich mache mir Sorgen um meinen Lagerbestand. Sollte ich meine gesponserten Anzeigenkampagnen pausieren?

In den USA und in der EU können Verkäufer über die Seite „Lagerbestand auffüllen“ und den Auffüllungsbericht in Seller Central prüfen, welche Produkte für FBA Nachschubplanung geeignet sind. Wenn Sie einen Vendor Manager haben, wenden Sie sich bitte an ihn, um weitere Unterstützung zu erhalten.

Gesponserte Anzeigenkampagnen werden automatisch angehalten, wenn gesponserte Artikel nicht auf Lager sind – es ist keine Aktion Ihrerseits erforderlich. Hier finden Sie detailliertere Informationen darüber, was bei den verschiedenen Produkten passiert, wenn ein Artikel nicht auf Lager ist:

  • Sponsored Products-Anzeigen werden geschaltet, wenn das beworbene Produkt auch das hervorgehobene Angebot auf der Produktdetailseite ist. Die Werbeanzeigen werden angezeigt, solange das Produkt gekauft werden kann. Falls das Produkt nicht vorrätig ist und nicht das hervorgehobene Angebot ist, werden die Anzeigen nicht angezeigt, aber automatisch fortgesetzt, wenn das Produkt wieder auf Lager und zum Kauf verfügbar ist.
  • Display-Anzeigen werden automatisch angehalten, wenn die beworbenen Produkte nicht mehr auf Lager sind. Sobald die Produkte wieder auf Lager sind, werden Ihre Kampagnen automatisch fortgesetzt, sofern sie noch aktiv sind.
  • Sponsored Brands-Kampagnen, die mit einer Produktlistenseite mit weniger als zwei Produkten auf Lager verlinkt sind, werden automatisch angehalten. Kampagnen, die mit einem Store verlinkt sind, werden unabhängig vom Lagerbestand weiterhin ausgeführt. Mit Stores können Sie Ihre vollständige Produktauswahl in einem eigenen Markenziel auf Amazon anbieten. Dadurch werden Sie unabhängiger von den Lagerbeständen bestimmter Produkte in Ihrem Katalog. Mit den Inhaltskacheln fürEmpfohlene Deals, Bestseller und Empfohlene Produkte werden automatisch vergriffene Produkte ausgeblendet, genau wie bei den Kacheln für Produktraster, wenn die automatisierte Option ausgewählt wird. Bei Produktrasterkacheln mit der manuellen Option bei sowie Produktkacheln in voller Größe mit der Option für Produktdetails können Sie entscheiden, ob vergriffene Produkte in Ihrem Store ausgeblendet werden sollen. Wählen Sie einfach diese Option, wenn Sie bestimmte Seiten oder Abschnitte des Stores bearbeiten wollen. Reichen Sie dann den Store zur Veröffentlichung ein, damit Ihre Änderungen übernommen werden können.
Sollte ich Maßnahmen für meine Display-, Video-, personalisierten Anzeigen oder Amazon DSP-Kampagnen ergreifen, wenn mein Lagerbestand niedrig ist?

Wir empfehlen Ihnen, sich an Ihren Ansprechpartner bei Amazon zu wenden, um Lagerbestandsmengen zu besprechen und einen Aktionsplan für Ihre Kampagnen zu entwickeln.

Was passiert, wenn Produkte in meinem Store nicht auf Lager sind?

Stores bieten verschiedene Abschnitts- und Inhaltskacheltypen an, die Produkte und Informationen zu den Produkten anzeigen. So funktionieren Inhaltskacheln in Situationen, in denen das Produkt nicht auf Lager ist:

  • In den Kacheln Empfohlenes Angebot, Bestseller und Empfohlene Produkte, die automatisch relevante Produkte aus Ihrem Katalog in Ihrem Store anzeigen, werden vergriffene Produkte ausgeblendet. Darüber hinaus werden Ihre vergriffenen Produkte ebenfalls ausgeblendet, wenn die Produktraster-Kacheln mit der automatisierten Option eingesetzt werden.
  • Produktrasterkacheln mit der manuellen Option sowie Produktkacheln in voller Breite mit der Layoutoption für Produktdetails werden weiterhin angezeigt, jedoch werden Informationen wie Preis und Prime-Berechtigung ausgeschlossen. Käufer werden in der Lage sein, die Produktbilder zu sehen, auf die Produkte zu klicken und die Detailseiten zu öffnen. Mit diesen Kacheln können Sie auch festlegen, dass nicht vorrätige Produkte manuell ausgeblendet werden. Wählen Sie einfach diese Option, wenn Sie bestimmte Seiten oder Abschnitte des Stores bearbeiten wollen. Reichen Sie dann den Store zur Veröffentlichung ein, damit Ihre Änderungen übernommen werden können.
Wie kann ich geeignete Produkte ermitteln, die ich zu meinen gesponserten Anzeigenkampagnen hinzufügen kann bzw. manuell erneut hinzufügen kann, wenn die Produkte wieder auf Lager sind?

Wir empfehlen Ihnen, Produkte auszuwählen, die häufig das hervorgehobene Angebot präsentieren, positive Bewertungen und Rezensionen aufweisen und hilfreiche Informationen auf ihren Produktdetailseiten enthalten, z. B. mehrere Bilder, Aufzählungspunkte und eine Produktbeschreibung. Diese Elemente helfen Käufern, fundierte Kaufentscheidungen zu treffen, und können sich aussagekräftig auf Ihre Werbe-Ergebnisse auswirken.

  • Fügen Sie die ermittelten Produkte den Sponsored Products-Kampagnen hinzu. Anschließend können Sie die Ergebnisse mit dem Bericht für beworbene Produkte im Auge behalten und Verkaufs- und Ergebnisstatistiken zu beworbenen Produkten aus allen Kampagnen auswerten, die mindestens eine Impression erhalten haben. Sie können diese Informationen verwenden, um sicherzustellen, dass diese Produkte Ihren Zielen entsprechen.
  • Wenn Sie ein Händler oder Verkäufer sind, der im Amazon-Markenregister registriert ist, sollten Sie die ermittelten Produkte auch zu Sponsored Brands-Kampagnen hinzufügen. Sponsored Brands-Anzeigendesigns können bearbeitet werden, d. h., Sie können die Produkte, Überschriften und Logos in Ihren live geschalteten Werbemitteln ändern. Sie können dafür sorgen, dass Ihre stärksten Produkte im Werbemittel präsentiert werden, sobald Sie sie ermittelt haben. Wenn Sie über einen Store verfügen, sollten Sie darüber hinaus Ihre Sponsored Brands-Anzeigen mit ihm verlinken, um die Auffindbarkeit zu verbessern.
Welche Möglichkeiten gibt es, Produkte direkt zu versenden?

Verkäufer können auch durch Versand durch Verkäufer (Merchant Fulfilled Network, MFN) ihre eigenen Ressourcen einsetzen, um eine Amazon-Bestellung zu versenden. Weitere Informationen finden Sie hier. Händler können sich bei ihren Vendor Managern über Direct Fulfillment informieren.

Einige der Produkte in meinen Kampagnen haben derzeit längere Lieferzeiten. Muss ich Änderungen an meinen Kampagnen vornehmen?

Wenn Sie längere Lieferzeiten haben, finden Sie hier einige Tipps zur Optimierung Ihrer Kampagnenergebnisse:

  • Sponsored Products: Wählen Sie „Dynamische Gebote – nur nach unten“ oder „Dynamische Gebote – nach oben und unten“, da diese Gebotsstrategien Änderungen der Conversion-Rate berücksichtigen und Ihr Gebot entsprechend anpassen. Feste Gebote werden nicht automatisch angepasst. Sie müssen sie manuell ändern.
  • Sponsored Display: Bei Sponsored Display sind Gebote dynamisch, das heißt, dass die Gebote automatisch angepasst werden, wobei die Wahrscheinlichkeit einer Conversion berücksichtigt wird. Sie können das Budget auf Produkte umverteilen, die die meisten Verkäufe generieren.
  • Sponsored Brands: Bewerten Sie, welche Keyword- und/oder Produkt-Targeting-Strategien für Ihr Unternehmen funktionieren. Sie können die Gebote für die Strategien erhöhen, die Conversions erzielen, und die Gebote für Strategien mit geringeren Ergebnissen reduzieren. Erfahren Sie mehr über Targeting-Strategien für Ihre Kampagnen.
  • Wenn Ihr Katalog digitale Produkte wie Bücher, Musik oder Software enthält, fügen Sie die ASINs der digitalen Formate Ihrer Produkte in Ihre Kampagnen ein, um das Interesse der Kunden mit Artikeln zu wecken, die sofort verfügbar sind.
Woher weiß ich, wann der richtige Zeitpunkt ist, um meine gesponserten Anzeigenkampagnen zu reaktivieren?

Sobald Ihre Artikel auf Lager sind, können Sie die folgenden Schritte ausführen, um Ihre Kampagnen erneut zu starten:

  • Ermitteln Sie die Kampagnen, die Sie manuell angehalten haben, die zuvor die besten Ergebnisse hinsichtlich Ihrer Ziele erreicht haben. Reaktivieren Sie diese und überwachen Sie die Ergebnisse der letzten sieben Tage genau, damit Sie Ihre Kampagnen basierend auf aktuellen Trends optimieren können. Darüber hinaus können Sie neue Kampagnen mit Ihren aufgefüllten Produkten erstellen und auch später noch Produkte zu diesen Kampagnen hinzufügen, wenn weitere Artikel aus Ihrem Katalog wieder auf Lager sind. (Denken Sie daran, zuerst die Detailseiten zu überprüfen –nützliche, ansprechende Informationen können einen direkten Einfluss auf Ihre Werbe-Ergebnisse haben).
  • Stellen Sie bei Sponsored Products sicher, dass alle Produkte in Ihren Kampagnen auf Lager sind und als das hervorgehobene Angebot präsentiert werden. Wenn es Produkte gibt, die diese Kriterien nicht erfüllen, pausieren Sie sie einzeln und aktivieren Sie sie erneut, sobald die Kriterien erfüllt werden.
  • Bei Sponsored Brands sollten Sie sich auf Kampagnen konzentrieren, die mit Ihrem Store verlinkt sind. Aktualisieren Sie außerdem Ihren Store, um die Produkte mit den besten Ergebnissen an gut sichtbaren Stellen in den Vordergrund zu stellen, z. B. auf der Startseite.
  • Starten Sie nur Sponsored Display-Kampagnen erneut, die Produkte bewerben, die auf Lager sind. Wir empfehlen auch, Produkte mit den höchsten Detailseitenaufrufen zu priorisieren, insbesondere wenn Sie das Targeting nach Aufrufen einsetzen. (Je mehr Seitenaufrufe ein Produkt hat, desto größer ist die potenzielle Weitervermarktungs-Zielgruppe).
Wie kann ich derzeit meine zugeschriebenen Umsatzkosten (ACOS) für meine gesponserten Anzeigenkampagnen besser verwalten?

Überwachen Sie Ihre ACOS, um sicherzustellen, dass sie mit Ihren Geschäftszielen übereinstimmen. Hier sind einige Strategien, mit denen Sie Ihre Ausgaben kontrollieren können:

  • Verwenden Sie für Sponsored Products-Kampagnen „Dynamische Gebote – nur senken“ oder „Dynamische Gebote – erhöhen und senken“. Wenn Sie eine dieser Gebotsstrategien auswählen, senkt Amazon Ihr Gebot automatisch in Echtzeit, wenn Ihre Anzeige möglicherweise weniger wahrscheinlich zu einem Verkauf führt. Wir empfehlen in dieser Zeit, diese Strategien statt der festen Gebote zu verwenden.
  • Bewerten Sie für Ihre Sponsored Products- und Sponsored Brands-Kampagnen, welche Keyword- und/oder Produkt-Targeting-Strategien funktionieren. Wie immer können Sie die Gebote für die Strategien erhöhen, die Conversions erzielen, und die Gebote für Strategien mit geringeren Ergebnissen reduzieren. Erfahren Sie mehr über Targeting-Strategien für Ihre Kampagnen.
  • Bei Sponsored Products und Sponsored Brands können Sie negatives Targeting einsetzen, um Produkte oder Keywords auszuschließen, die zu keinen Klicks oder Verkäufen führen.
Wie kann ich jetzt meine Rentabilität der Anzeigenkosten (Return on Ad Spend, ROAS) für meine DSP-Kampagnen verwalten?

Hier sind einige Dinge, die Sie bei der Verwaltung der ROAS für die DSP beachten sollten:

  • Durch die automatische Optimierung werden Ihre Gebote, Budgetzuweisungen und das Tempo basierend auf von Ihnen festgelegten Änderungen der Conversion-Rates und KPIs angepasst.
  • Verwenden Sie den Zielgruppensegmentbericht, um die Leistung nach Zielgruppensegment für eine bestimmte Kampagne anzuzeigen. Sie können Zielgruppen hinzufügen, die Conversions steigern und diejenigen entfernen, die eine geringere Leistung aufweisen.
  • Verwenden Sie die benutzerdefinierte Berichtsvorlage, um das Ergebnis verschiedener Kampagnen- und Positionsparameter wie Lagerbestand zu überprüfen. Sie können diese Insights verwenden, um Ihre Targeting-Einstellungen entsprechend anzupassen.
Bietet Amazon Advertising weitere Möglichkeiten, meinem Unternehmen während dieser Zeit zu helfen?

Wenn Sie ein Händler oder Verkäufer sind, der im Amazon-Markenregister eingetragen ist, können Sie diese kostenlosen Self-Service-Produkte verwenden, um Ihre Markenbotschaft zu kommunizieren und besser mit potenziellen Kunden in Kontakt zu treten.

  • Stores: Mit dieser kostenlosen Lösung können Sie eine eigene Zielseite für Ihre Marke auf Amazon erstellen und Käufern dabei helfen, die Produktauswahl Ihrer Marke zu entdecken. Stores sind einfach zu erstellen und zu aktualisieren und werden ohne zusätzlichen Aufwand auf Mobilgeräten und Desktops angezeigt. Sie können Sponsored Brands-Anzeigen und DSP-Anzeigen verlinken, um den Traffic auf Ihre Store-Startseite oder auf bestimmte Unterseiten zu leiten.
  • Posts (US Beta): Posts ist ein neues, kostenloses Browsing- und Entdeckungserlebnis auf Amazon mit Fokus auf Marken-Shopping. Posts helfen Käufern, neue Produkte zu entdecken und zu sehen, was von Marken neu ist, indem sie Feeds mit von Marken kuratierten Inhalten durchsuchen. Posts verlinken auf Produktdetailseiten, wodurch jeder Post in einem Feed einkaufbar wird, und jeder Post enthält Kategorie-Tags, damit Käufer weiterhin Posts in verwandten Kategorien erkunden können. Um an der Betaversion von Posts teilnehmen zu können, benötigen Sie einen US-Store.
  • Amazon Live: Wecken Sie durch interaktive Livestreams das Interesse von Käufern in Echtzeit. Sie können kostenlos auf den Produktdetailseiten Ihrer Produkte streamen, sowie in verschiedenen Platzierungen, in denen Amazon-Käufer nach Produkten stöbern. US-Händler sowie Verkäufer, die im Amazon-Markenregister eingetragen sind, können Livestream auf Amazon nutzen.

Wir bieten auch eine Webinarreihe zu Werbethemen für Einsteiger und Fortgeschrittene an, mit der Sie mehr erfahren können.

Haben Sie Empfehlungen, wie ich mein Budget für gesponserte Anzeigenkampagnen verwalten kann?

Hier sind einige Tipps zur Verwaltung Ihres Budgets und Ihrer Gebote beim Erstellen und Optimieren von Kampagnen:

  • Verwenden Sie ein Tagesbudget für Ihre Kampagnen – den Betrag, den Sie jeden Tag für eine bestimmte Kampagne ausgeben möchten. Sie können Ihr Budget jederzeit anpassen.
  • Sie können auch Portfolios verwenden, eine Funktion, mit der Sie Ihre Kampagnen nach Marke, Geschäftsbereich, Produktkategorie oder saisonalen Ereignissen organisieren können. Damit haben Sie die Möglichkeit, für alle Kampagnen, die Ihr Portfolio umfasst, eine Budget-Obergrenze festzulegen und die Gesamtausgaben dieser Kampagnen zu verwalten. Durch Portfolios können Sie eine wiederkehrende monatliche Budgetobergrenze auswählen oder eine Budgetobergrenze für einen Datumsbereich festlegen
  • Wählen Sie „Dynamische Gebote – nur senken“ oder „Dynamische Gebote – erhöhen und senken“ für Ihre Sponsored Products-Kampagnen. Wenn Sie eine dieser Gebotsstrategien auswählen, senkt Amazon Ihr Gebot automatisch in Echtzeit, wenn eine Anzeige möglicherweise weniger wahrscheinlich in einen Verkauf umgewandelt wird. Erfahren Sie mehr über dynamische Gebotsstrategien.
  • Wenn Sie Gebote für Ihre Sponsored Brands-Kampagnen festlegen, schauen Sie sich die Funktion für vorgeschlagenes Gebot und Gebotsspanne an. Sie liefert eine Schätzung der Gebote, die von anderen Werbetreibenden für Produkte wie Ihre verwendet wurden, und kann Ihnen dabei helfen, Gebote festzulegen, die Ihren Bedürfnissen und Zielen entsprechen.
Was kann ich bei Schwankungen in meinen Kampagnenstatistiken tun?

Die folgenden Tipps helfen Ihnen bei der Verwaltung Ihrer Kampagnen:

  • Überwachen Sie bei allen Anzeigenprodukten die Ergebnisse der letzten sieben Tage genau, damit Sie Ihre Kampagnen basierend auf aktuellen Trends optimieren können.
  • Für Sponsored Products-Kampagnen sollten Sie „Dynamische Gebote – nur senken“ oder „Dynamische Gebote – erhöhen und senken“ verwenden. Diese Gebotsstrategien senken Ihr Gebot in Echtzeit, wenn Ihre Anzeige weniger wahrscheinlich zu einem Verkauf führt.
  • Bewerten Sie für Ihre Sponsored Products- und Sponsored Brands-Kampagnen, welche Keyword- und/oder Produkt-Targeting-Strategien Conversions für Sie bringen. Erwägen Sie, Gebote für diese Strategien zu erhöhen und Gebote für Strategien zu reduzieren, die geringere Ergebnisse zeigen.
  • Mit Sponsored Display passen sich Ihre Gebote automatisch an die Wahrscheinlichkeit einer Conversion an. Ziehen Sie es in Betracht, das Budget auf Produkte umzuverteilen, die den meisten Umsatz generieren.
Wenn einige meiner Produkte nicht vorrätig sind oder längere Lieferzeiten haben, wie kann ich den Käufern weitere Produktoptionen meiner Marke präsentieren?

Ziehen Sie es in Betracht, Sponsored Brands zu verwenden, eine Cost-per-Click-Lösung für Händler und Verkäufer, die im Amazon-Markenregister eingetragen sind. Sie können mit dieser Werbelösung andere Produkte in Ihrem Katalog sichtbarer machen. Mit diesem Anzeigentyp können Sie mehrere Produkte aus Ihrer Auswahl präsentieren und so Käufern zusätzliche oder alternative Kaufoptionen vorstellen. Sie können Ihre Sponsored Brands-Kampagne auch mit Ihrem Store verlinken, einem kostenlosen Self-Service-Ziel für Ihre Marke, wo Käufer Ihren gesamten Katalog entdecken können.

Was passiert, wenn Produkte in Ihren Sponsored Brands-Kampagnen nicht mehr vorrätig sind? Kampagnen, die mit einer Produktlistenseite mit weniger als zwei vorrätigen Produkten verlinkt sind, werden automatisch angehalten. Kampagnen, die mit einem Store verlinkt sind, werden unabhängig vom Lagerbestand weiterhin ausgeführt.

Was ist Amazon Advertising?

Amazon Advertising bietet eine Reihe von Optionen, mit denen Sie Ihre Werbeziele für registrierte Verkäufer, Händler, Buchhändler, Autoren von Kindle Direct Publishing (KDP), App-Entwicklern und/oder Agenturen erreichen können (Informationen zu den Berechtigungskriterien finden Sie auf der jeweiligen Produktseite).

Wie funktioniert Amazon Advertising?

Um mit Self-Service-Werbeprodukten wie Sponsored Products, Sponsored Brands, Sponsored Display und Stores zu beginnen, besuchen Sie die Seite Registrieren und wählen Sie eine der Optionen für die Registrierung aus.

Display-Anzeigen, Video-Anzeigen und Werbeanzeigen, die über Amazon DSP geschaltet werden, können eigenständig oder von einem Amazon Advertising-Kundenbetreuer verwaltet werden. Kontaktieren Sie uns, um loszulegen.

Was ist der Unterschied zwischen einem Verkäufer und einem Händler auf Amazon?

Verkäufer verkaufen Produkte direkt an Amazon-Kunden. Wenn Sie Ihre Produkte in Seller Central verwalten, sind Sie Verkäufer.

Händler verkaufen ihre Artikel direkt an Amazon und Amazon verkauft sie daraufhin an die Kunden. Wenn Sie Ihre Produkte in Vendor Central verwalten, sind Sie Händler.

Was ist CPC- (Cost-per-Click) oder PPC-Werbung (Pay-per-Click) und wie verwende ich sie?

CPC- oder PPC-Werbung ist eine Art bezahlte Werbung, bei der die Anzeige von Werbung kostenlos ist. Die Impressions oder das Aufrufen von Anzeigen ist kostenlos. Nur wenn ein Kunde auf die Anzeige klickt, wird dies dem Werbetreibenden berechnet. Gesponserte Anzeigen wie z. B. Sponsored Products und Sponsored Brands funktionieren auf Basis des CPC-Modells.

Was ist Werbung auf der Grundlage von CPM (Cost-per-Thousand-Impressions [genau genommen „Cost per Mille"]) und wie verwende ich sie?

CPM-Werbung ist eine Art kostenpflichtiger Werbung, bei der Ihnen pro 1 000 Impressions Ihrer Anzeigen ein bestimmter Preis berechnet wird.

Was ist Display-Werbung?

Display-Anzeigen sind Banner oder Bilder, die auf Websites erscheinen. Display-Werbung ist über Sponsored Display oder Amazon DSP verfügbar.

Wie viel kostet Amazon Advertising?
  • Sponsored Products, Sponsored Brands und Sponsored Display sind Anzeigen auf Cost-per-Click-Basis. Das bedeutet, dass Sie nur bezahlen, wenn Kunden auf Ihre Anzeige klicken. Sie haben somit die Kontrolle über Ihr Kampagnenbudget.
  • Die Kosten für Display- und Videokampagnen können je nach Format und Platzierung variieren.
  • Audio-Anzeigen werden auf CPM-Basis verkauft.
  • Werbung über eine Managed-Service-Option, die von einem Amazon Advertising-Kundenbetreuer verwaltet wird (Display-Anzeigen, Video-Anzeigen und Anzeigen, die über die Amazon DSP geschaltet werden), erfordert in der Regel Mindestausgaben von 35 000 USD. Weitere Informationen erhalten Sie von einem Amazon Advertising-Kundenbetreuer.
  • Sie können einen Store gratis erstellen.
Was sind Keywords?

Ein Keyword ist ein einzelnes Wort oder eine Kombination aus Wörtern, die Sie zu Ihren Sponsored Products- und Sponsored Brands-Kampagnen hinzufügen. Keywords werden mit Einkaufsanfragen abgeglichen, die Kunden verwenden, um Produkte auf Amazon zu suchen. Sie legen fest, wann Ihre Anzeigen geschaltet werden können. Beachten Sie, dass Keywords nur für Sponsored Products oder Sponsored Brands verwendet werden. Sponsored Display-Anzeigen erreichen Produkte, Produktkategorien oder Kundeninteressen.

Wie kann ich Keyword-Recherchen für meine Amazon Advertising-Kampagnen durchführen?

Zunächst empfehlen wir, die vorgeschlagenen Keywords beim Erstellen Ihrer Kampagnen zu verwenden. Sponsored Products-Kampagnen können das automatische Targeting verwenden, bei dem relevante Keywords automatisch ausgewählt werden.
Sobald Ihre automatische Kampagne ausgeführt wird, können Sie Ihre Werbeberichte überprüfen, um zu sehen, welche Keywords zu Anzeigenklicks und Verkäufen führen. Sie können die besten Keywords verwenden, um eine Sponsored Brands- oder eine Sponsored Products-Kampagne mit manuellem Targeting zu erstellen, bei der Sie Keywords auswählen und individuelle Gebote für sie festlegen.

Wie kann ich sicherstellen, dass meine Keywords zu meinem Produkt passen?

Vergewissern Sie sich, dass die Referenz-Metadaten Ihrer Keywords in den Detailseiten Ihres beworbenen Produkts enthalten sind. So generiert eine Anzeige beispielsweise keine Impressions für das Keyword „Strandhandtuch“, wenn in der Kampagne nur normale Handtücher enthalten sind.

Was sind Stores auf Amazon?

Stores bieten ein mehrseitiges, umfassendes Einkaufserlebnis auf Amazon, mit dem Sie Ihre Marke und Produkte präsentieren können. Das Erstellen eines Stores ist kostenlos und es sind keine Kenntnisse in der Webentwicklung erforderlich. Über Drag-and-drop-Kacheln oder vorkonfigurierte Vorlagen können ganz einfach benutzerdefinierte Layouts mit umfangreichen Multimedia-Inhalten erstellt werden.

Wo werden Stores angezeigt?

Stores werden auf der Amazon-Website auf Mobilgeräten, in Apps und auf Desktops angezeigt.

Wer kann einen Store erstellen?

Stores sind verfügbar für Verkäufer, die im Amazon-Markenregister eingetragen sind, sowie Händler und Agenturen, die Verkäufer vertreten. Um einen Store zu erstellen, müssen Sie nicht auf Amazon werben, Sie müssen jedoch Produkte auf Amazon verkaufen. Amazon DSP-Kunden können auch einen Store erstellen, müssen aber zusätzlich zu ihrem Amazon DSP Konto über ein Werbekonsolen-Konto verfügen.

Wie kann ich meine Marke registrieren?

Sie müssen eine eingetragene und aktive Marke besitzen, die bei Amazon eingereicht und von Amazon anerkannt wurde. Weitere Informationen zur Registrierung Ihrer Marke im Amazon-Markenregister. Nur Verkäufer müssen sich beim Amazon-Markenregister registrieren – Händler müssen sich nicht registrieren.

Warum sollte ich einen Store erstellen?

Das Erstellen eines Stores trägt dazu bei, dass das Interesse der Käufer durch eine kuratierte Zielseite geweckt wird, damit diese Käufer nicht nur Ihre Produkte einkaufen, sondern auch mehr über Ihre Marke erfahren.

Zu den Hauptmerkmalen gehören:

  • Einzigartiges Design: Wählen Sie aus einer Auswahl an Designvorlagen mit unterschiedlichen Store-Layouts und anpassbaren Funktionen aus, um Ihre Marke optimal vorzustellen.
  • Benutzerdefinierte Kuratierung: Nutzen Sie ein dynamisches oder sorgfältig ausgewähltes Sortiment an Produkten sowie optionale Multimedia-Inhalte, um das Einkaufserlebnis der Kunden zu verbessern.
  • Integriertes Angebot: Verwenden Sie integrierte Funktionen wie die „Teilen“-Schaltflächen für Social Media zusammen mit ergänzender Werbung wie Sponsored Brands, um das Bewusstsein und den Traffic zu steigern.
Was kosten Stores?

Das Erstellen eines Stores ist kostenlos.

Wie kann ich das Ergebnis meines Stores messen?

Das Dashboard „Stores Insights“ bietet Ihnen tägliche und zusammengefasste Ansichten der Ergebnisse Ihres Stores. Statistiken nach Traffic-Quelle und nach Seite sind verfügbar, einschließlich:

  • Tägliche Besucher: Gesamtzahl der eindeutigen Benutzer oder Geräte, die eine oder mehrere Seiten in Ihrem Store an einem einzigen Tag angesehen haben.
  • Aufrufe: Anzahl der Seitenaufrufe in diesem Zeitraum. Inklusive wiederholter Aufrufe.
  • Verkäufe: Die geschätzten Käufe, die von den Besuchern des Stores innerhalb von 14 Tagen nach ihrem letzten Besuch getätigt wurden. Einheiten und Verkaufsdaten sind nur ab dem 25. Dezember 2017 verfügbar.
  • Verkaufte Einheiten: Die geschätzten Einheiten, die insgesamt von den Besuchern des Stores innerhalb von 14 Tagen nach ihrem letzten Besuch gekauft wurden.
  • Aufrufe/Besucher: Durchschnittliche Anzahl der spezifischen Seiten, die von einem täglichen Besucher Ihres Stores angesehen werden.

Sie können über den Store Builder oder von der Stores-Hauptseite aus auf Analysen zugreifen.

Wie lange dauert es, einen Store zu erstellen?

Die Zeit, die Sie für das Erstellen eines Stores benötigen, hängt davon ab, was Sie erstellen möchten. Wir stellen Ihnen Vorlagen und Kacheln zur Verfügung, um Ihnen das rasche Erstellen von Seiten auch ohne entsprechende Erfahrung so leicht wie möglich zu machen. Bevor Ihr Store veröffentlicht werden kann, überprüfen wir ihn mit einem Moderationsprozess, um sicherzustellen, dass die hohen Standards befolgt werden, die wir für das Einkaufserlebnis unserer Kunden für Amazon festgelegt haben. Denken Sie daran, dass die Moderation bis zu 72 Stunden dauert und Ihr Store abgelehnt werden kann, wenn er unsere Richtlinien für die Annahme von Inhalten nicht erfüllt. Planen Sie also voraus und veröffentlichen Sie Ihren Store mit ausreichend zeitlichem Abstand vor großen Verkäufen, Angeboten oder Feiertagen.

Werden Stores auf allen Geräten angezeigt?

Ja. Stores-Vorlagen und Widgets sind dynamische Elemente. Sie sind für jede Bildschirmgröße und für jeden Gerätetyp geeignet. Wenn Sie vor dem Veröffentlichen sehen möchten, wie Ihr Store auf Mobilgeräten oder auf dem Desktop aussehen wird, können Sie vom Store Builder einen Vorschau-Link erhalten.

Was sind Display-Anzeigen?

Display-Anzeigen, unterstützt von Amazon DSP, sind ein flexibles Anzeigenformat, mit dem Sie Ihre gewünschten Zielgruppen auf Amazon und außerhalb von Amazon gezielt erreichen können, indem Sie entweder von Amazon erstellte oder selbst erstellte Anzeigendesigns verwenden.

Wo werden Display-Anzeigen geschaltet?

Display-Anzeigen werden auf Websites, Geräten und in Apps von Amazon sowie auf Websites und in Apps angezeigt, die nicht zu Amazon gehören.

Wohin werden die Kunden weitergeleitet, wenn sie auf meine Werbeanzeigen klicken?

Kunden können zu einer Produktdetailseite, einem Store, einer benutzerdefinierten Landing Page oder einer externen Website weitergeleitet werden.

Wer kann Display-Anzeigen nutzen?

Unternehmen können Display-Anzeigen kaufen, unabhängig davon, ob sie Produkte auf Amazon verkaufen oder nicht.

Warum sollte ich Display-Anzeigen verwenden?

Mithilfe von Display-Anzeigen können Sie mit der richtigen Botschaft Kunden erreichen, inspirieren und von sich überzeugen, auf Amazon und außerhalb von Amazon.

Was kosten Display-Anzeigen?

Die Preisgestaltung für Display-Anzeigen variiert in Abhängigkeit von Format und Platzierung. Self-Service-Benutzer der Amazon DSP können ihre eigenen Display-Kampagnen kaufen und verwalten. Diejenigen, die eine Managed-Service-Option wünschen, können mit unseren Kundenbetreuern zusammenarbeiten. Die Managed-Service-Option erfordert in der Regel Ausgaben von mindestens 35 000 USD. Weitere Informationen erhalten Sie von einem Amazon Advertising-Kundenbetreuer.

Was sind Video-Anzeigen?

Video-Anzeigen kombinieren visuelle und akustische Elemente mit Bewegung, um Ihre Markengeschichte zu erzählen und Ihre Zielgruppe auf Amazon und außerhalb von Amazon anzusprechen.

Was sind Over-the-Top-Video-Anzeigen (OTT-Video-Anzeigen)?

Over-the-Top(OTT)-Video-Anzeigen sind Video-Anzeigen, die vor, während oder nach OTT-Videoinhalten geschaltet werden. Diese Anzeigen können nicht immer übersprungen werden und werden daher in der Regel bis zum Ende der Anzeige angesehen.

Wo werden OTT-Video-Anzeigen geschaltet?

Amazon OTT-Video-Anzeigen werden neben Inhalten auf verbundenen Fernsehern, in Publisher-Kanälen und -Netzwerken, IMDb und IMDb TV gezeigt.

Was sind Out-Stream-Video-Anzeigen?

Out-Stream-Video-Anzeigen sind Video-Anzeigen, die außerhalb von Videoinhalten angezeigt werden, z. B. auf einer Website oder in einer App. Sie werden oft auf einer Webseite in dem Bereich geschaltet, der für eine Display-Anzeige reserviert ist.

Wo werden Out-Stream-Video-Anzeigen geschaltet?

Outstream-Video-Anzeigen werden sowohl auf Amazon-Seiten wie IMDb als auch im Internet als eigenständige Videos auf Desktops, Mobilgeräten oder Tablets geschaltet. Zu den Formaten gehören In-Feed-Video, In-Article-/In-Read-Video, In-Banner-Video und Interstitial-Video.

Wohin werden die Kunden weitergeleitet, wenn sie auf meine Werbeanzeigen klicken?

Bei anklickbaren Video-Anzeigen können Kunden zu einer Produktseite auf Amazon, zu Ihrer eigenen Website oder zu einem anderen Ziel im Internet weitergeleitet werden.

Wer kann Video-Anzeigen nutzen?

Unternehmen können Video-Anzeigen kaufen, unabhängig davon, ob sie Produkte auf Amazon verkaufen oder nicht.

Warum sollte ich Video-Anzeigen verwenden?

Mit Video-Anzeigen können Sie Geschichten erzählen und in den Kaufentscheidungsphasen Ihrer Kunden emotionale Bindungen herstellen. Diese Anzeigen können Ihnen dabei helfen, relevante Zielgruppen in großem Umfang zu erreichen, indem Sie Ihre Marke und Produkte in vertrauenswürdigen Umgebungen und neben qualitativ hochwertigen Inhalten präsentieren.

Was kosten Video-Anzeigen?

Die Preisgestaltung für Video-Anzeigen variiert in Abhängigkeit von Format und Platzierung. Self-Service-Benutzer der Amazon DSP können ihre eigenen Videokampagnen kaufen und verwalten. Diejenigen, die eine Managed-Service-Option wünschen, können mit unseren Kundenbetreuern zusammenarbeiten. Die Managed-Service-Option erfordert in der Regel Ausgaben von mindestens 35 000 USD. Weitere Informationen erhalten Sie von einem Amazon Advertising-Kundenbetreuer.

Was sind Audio-Anzeigen?

Amazon-Audio-Anzeigen sind 10 bis 30 Sekunden lange Werbeanzeigen, die in regelmäßigen Abständen in Pausen zwischen Songs in der kostenlosen werbeunterstützten Version von Amazon Music wiedergegeben werden.

Wo werden Audio-Anzeigen abgespielt?

Audio-Anzeigen werden in der kostenlosen Version von Amazon Music auf Alexa-fähigen Geräten, einschließlich Echo und Fire TV, auf Mobilgeräten und Desktops abgespielt.

Wer kann Audio-Anzeigen einsetzen?

Unternehmen können Audio-Anzeigen kaufen, unabhängig davon, ob sie Produkte auf Amazon verkaufen oder nicht.

Warum sollte ich Audio-Anzeigen verwenden?

Amazon-Audio-Anzeigen helfen Ihnen, Zielgruppen überall dort zu erreichen, wo sie die kostenlose Version von Amazon Music nutzen, selbst wenn sie nicht auf den Bildschirm schauen.

Wie viel kosten Audio-Anzeigen?

Audio-Anzeigen werden auf CPM-Basis (Cost-per-Thousand-Impressions) verkauft. Sie erfordern in der Regel Mindestausgaben von 25 000 USD. Weitere Informationen erhalten Sie von einem Amazon Advertising-Kundenbetreuer.

Gibt es eine visuelle Komponente in Audio-Anzeigen?

Werbetreibende können ein Begleitbanner für ihre Audio-Anzeigen bereitstellen, das auf Echo Show-Geräten, Fire TV und in der Amazon Music-App sowie im Webplayer auf Mobilgeräten und Desktops angezeigt wird. Begleitbanner können in der Amazon Music-App und im Webplayer angeklickt werden.

Was ist Amazon DSP (Demand-Side-Platform)?

Amazon DSP ist eine Demand-Side-Platform (DSP), mit der Werbetreibende und Agenturen programmatisch Zielgruppen über das Internet erreichen können.

Was ist DSP (Demand-Side-Platform)?

Eine Demand-Side-Platform (DSP) ist eine Software, die den automatisierten, zentralisierten Kauf von Medien aus mehreren Quellen ermöglicht.

Was ist programmatische Werbung?

Programmatische Werbung ist der automatisierte Kauf und Verkauf von digitalem Werbeinventar. Werbeinventar ist der Platz für Anzeigen auf einer bestimmten Website.

Welche Anzeigen kann ich über Amazon DSP kaufen?

Sie können über die Amazon DSP Display-Anzeigen, Video-Anzeigen und Audio-Anzeigen kaufen.

Wo werden Anzeigen, die ich über Amazon DSP kaufe, geschaltet?

Amazon DSP liefert programmatisch Anzeigen auf Amazon.com und Amazon-Seiten wie IMDd. Darüber hinaus haben Werbetreibende Zugriff auf Direktinventar von führenden Herausgeber-Websites über Amazon Publisher Services sowie auf große Drittanbieter-Ad Exchanges. Dieses Inventar umfasst hochwertige Websites auf Desktops und Mobilgeräten, in mobilen Apps und Pre-Roll-Video.

Wohin werden die Kunden weitergeleitet, wenn sie auf meine Werbeanzeigen klicken?

Display-Anzeigen können Kunden zu einer Produktdetailseite, einem Store, einer benutzerdefinierten Landing Page oder einer externen Website weiterleiten. Bei anklickbaren Video-Anzeigen können Kunden zu einer Produktdetailseite auf Amazon, zu Ihrer eigenen Website oder zu einem anderen Ziel im Internet weitergeleitet werden.

Wer kann Amazon DSP nutzen?

Amazon DSP ist für alle Werbetreibenden verfügbar, egal ob sie Produkte auf Amazon verkaufen oder nicht. Amazon DSP ist am besten für Werbetreibende geeignet, die Display- und Video-Anzeigen programmatisch und im großen Umfang kaufen möchten.

Warum sollte ich Amazon DSP verwenden?

Werbetreibende können ihre Reichweite verbessern, indem sie ihre bestehende Zielgruppe mithilfe von Pixeln, Datenverwaltungsplattformen (Data Management Platforms, DMP) oder von Werbetreibenden gehashten Zielgruppen nutzen. Dadurch können Werbetreibende relevante Anzeigen für dieselben Zielgruppen über Geräte und Anzeigenformate hinweg bereitstellen und optimieren, um größere Relevanz zu erzielen und die Kampagnenergebnisse zu verbessern.

Wie viel kostet die Verwendung von Amazon DSP?

Die Preise für Anzeigen über Amazon DSP variieren je nach Format und Platzierung. Self-Service-Kunden haben die volle Kontrolle über ihre Kampagnen, und es fallen keine Verwaltungsgebühren an. Die Managed-Service-Option erfordert in der Regel Ausgaben von mindestens 35 000 USD. Weitere Informationen erhalten Sie von einem Amazon Advertising-Kundenbetreuer.

Wie verwende ich Amazon DSP?

Self-Service- und Managed-Service-Optionen stehen mit Amazon DSP zur Verfügung. Self-Service-Kunden haben die volle Kontrolle über ihre Kampagnen, und es fallen keine Verwaltungsgebühren an. Die Managed-Service-Option ist eine großartige Lösung für Unternehmen, die Zugriff auf das Amazon DSP-Inventar mit tadellosem Service wünschen, sowie für Personen, die nur über geringe Erfahrung in der Programmierung verfügen. Wenden Sie sich an einen Amazon Advertising-Kundenbetreuer, um sich für die Amazon DSP zu registrieren.

Was sind Impressions?

Impressions geben an, wie oft Ihre Anzeige geschaltet wurde.

Was sind Klicks?

Die Klicks entsprechen der Anzahl, wie oft Ihre Anzeige angeklickt wurde.

Was ist die Klickrate (Click-through Rate, CTR)?

Die Klickrate (Click-through Rate, CTR) entspricht der Gesamtanzahl der Klicks geteilt durch die Gesamtanzahl der Impressions.

Was ist Attribution?

Attribution bedeutet, dass einer Anzeige, die einem Kunden angezeigt wurde, bevor er eine gewünschte Aktion (z. B. einen Kauf) getätigt hat, eine Gutschrift zugewiesen wird. Wir verwenden ein Last-Touch-Attributionsmodell, das verschiedene Faktoren berücksichtigt, einschließlich der Interaktion des Kunden mit der Anzeige.

Was sind Detailseitenaufrufe?

Detailseitenaufrufe geben an, wie oft Kunden eine Ihrer Produktdetailseiten aufgerufen haben, nachdem sie Ihre Anzeige gesehen oder darauf geklickt haben.

Was sind Ausgaben?

Ausgaben sind der Gesamtwert in USD der gesammelten Klicks (CPC) oder Impressions (CPM).

Was sind zugeschriebene Umsatzkosten (Advertising Cost of Sale, ACOS)?

Zugeschriebene Umsatzkosten sind Ihre Gesamtausgaben geteilt durch Ihre Gesamtverkäufe in Prozent. Wenn Sie beispielsweise 5 USD für Anzeigen ausgeben und 25 USD Umsatz generieren, betragen Ihre ACOS 20 % – ein einfaches Maß für die Rentabilität Ihrer Werbung. Nach dem Start Ihrer Kampagne können Sie alle Berichte auf der Berichtsseite einsehen.

Was ist die Rentabilität der Anzeigenkosten (Return on Ad Spend, ROAS)?

Die Rentabilität der Anzeigenkosten sind Ihre Gesamtverkäufe geteilt durch Ihre Gesamtausgaben in Prozent.

Welche Berichte stehen zur Verfügung, um meinen Return on Investment zu messen?

Konto- und Kampagnenberichte sind für alle Anzeigenprodukte verfügbar. Für einige Anzeigenarten stehen auch Berichte auf Produkt- und Keyword-Ebene zur Verfügung.

Ich habe noch kein Konto

Sie können ein Konto erstellen, indem Sie die Seite „Registrieren“ aufrufen.

Ich bin ein Händler und mein Werbeantrag wurde abgelehnt. Was ist passiert? Was kommt als Nächstes?

Vielen Dank, dass Sie Ihren Antrag zur Registrierung für Amazon Advertising eingereicht haben. Wenn Ihr Antrag abgelehnt wird, erhalten Sie eine E-Mail mit dem Grund für die Ablehnung und den nächsten Schritten.

Ich bin ein Händler und Sie haben zusätzliche Informationen über meinen Antrag angefordert. Wie stelle ich Ihnen die angeforderten Informationen zur Verfügung?

Vielen Dank, dass Sie Ihren Antrag zur Registrierung für Amazon Advertising eingereicht haben. Wenn wir zusätzliche Informationen benötigen, um Ihren Antrag zu bearbeiten, erhalten Sie eine E-Mail von Amazon Advertising. Bitte antworten Sie auf die E-Mail und stellen Sie die angeforderten Informationen zur Verfügung.

Mein Unternehmen hat ein Amazon Advertising-Konto, aber ich verfüge nicht über die nötigen Kontodaten, um mich anzumelden.
Ich interessiere mich für Display-Anzeigen, Video-Anzeigen und personalisierte Anzeigen. Wie fange ich an?
Ich habe das Passwort für meine Werbekonsole, meine Amazon DSP Konsole oder mein KDP-Konto vergessen.

Um Ihr Passwort abzurufen, klicken Sie auf „Passwort vergessen?“ auf der Anmeldeseite.

Welche Voraussetzungen gelten für die Berechtigung von KDP-Autoren zur Nutzung gesponserter Anzeigen?

Wenn Sie für Ihre Bücher werben möchten, müssen sie die folgenden Kriterien erfüllen:

  1. Verfasst auf Englisch
  2. Im E-Book-Format
  3. Verfügbarkeit auf Amazon.com
  4. Veröffentlichung mit KDP
  5. Richtlinien für Buchanzeigen einhalten
Welche Voraussetzungen gelten für die Berechtigung von Buchhändlern zur Nutzung gesponserter Anzeigen?

Wenn Sie für Ihre Bücher werben möchten, müssen sie die folgenden Kriterien erfüllen:

  • Verfasst auf Englisch
  • Verfügbarkeit auf Amazon.com
  • Richtlinien für Buchanzeigen einhalten
Wie läuft der Genehmigungsprozess für gesponserte Anzeigen für KDP-Autoren und Buchhändler ab?

Werbung muss für die breite Öffentlichkeit geeignet sein, in englischer Sprache verfügbar sein und die Richtlinien für die Annahme von Buchanzeigen erfüllen. Wenn Sie Anzeigendesigns für Ihre Werbeanzeigen über die Werbekonsole oder das KDP-Dashboard erstellen, sind die Titelseite, der Titel und der Inhalt Ihres Buchs Teil der Anzeige. Diese und alle benutzerdefinierten Anzeigenbilder, die Sie hochladen, werden auf Einhaltung der Richtlinien überprüft.

Woran kann es liegen, wenn Kampagnen mit gesponserten Anzeigen für Bücher abgelehnt werden?

Kampagnen können aufgrund schlechter Bild- oder Titelseitenqualität, nicht lesbaren Texts, Tippfehlern im Text, Inhalten, die nicht für die breite Öffentlichkeit geeignet sind, und Inhalten, die nicht für die Verwendung in den USA lokalisiert sind, abgelehnt werden.

Was ist ein Partner?

Ein Partner ist eine Werbeagentur oder ein Tool-Anbieter, der mit Amazon-Werbetreibenden zusammenarbeitet, um Kampagnen zu verwalten und zu optimieren. Diese Kampagnen helfen Werbetreibenden dabei, Geschäftsziele zu erreichen und auf sinnvolle Weise eine Verbindung zu Amazon-Zielgruppen herzustellen.

Wie finde ich einen Partner?

Wenn Sie daran interessiert sind, mit einem Partner zusammenzuarbeiten, der Sie bei Ihren Amazon Advertising-Aktivitäten unterstützen kann, finden Sie hier unser Partnersuchverzeichnis.

Ich arbeite bereits mit einem Partner zusammen. Wie kann ich Feedback über ihn geben?

Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung dazu. Bitte reichen Sie hier Ihr Feedback ein.