Ankündigung zur Markteinführung

Sponsored Display erweitert die Funktionalität um Portfolios und fügt vCPM-basierte und für Reichweite optimierte Kampagnen hinzu

1. Dezember 2022

Was wurde eingeführt?

Bei Sponsored Display wurden Portfolios für Kampagnen, die auf Kosten pro tausend sichtbaren Impressions (vCPM) basieren und für Reichweite optimiert sind, aktiviert.

Warum ist das wichtig?

Werbetreibende können ihre Sponsored Display-Kampagnen unter Verwendung von Portfolios mit anderen gesponserten Anzeigenkampagnen in Kollektionen organisieren, die die Struktur ihres Unternehmens widerspiegeln. Dies hilft Marken dabei, die Rechnungsstellung zu vereinfachen, Budgets leichter zu verwalten und Kampagnenleistungen auf hohem Niveau einfacher zu bewerten.

Die Funktion war bisher für Kampagnen verfügbar, die für Klicks und Conversions mit Cost-per-Click(CPC)-Abrechnung optimiert waren. Die Aktivierung von Sponsored Display-Kampagnen mit Reichweite bietet Ihnen die Flexibilität, Ihre Sponsored Display-Kampagnen mit Ihren Sponsored Products- und Sponsored Brands-Kampagnen so anzuordnen, wie sie für Sie am nützlichsten sind. Die Kampagnen können nach Marke, Produktkategorie, Produktlinie, Organisationsstruktur oder Saison organisiert werden. Als Nutzer haben Sie die Möglichkeit, Ausgaben leichter zu kontrollieren sowie die Ergebnisse über Kollektionen von Kampagnen hinweg und die in einem Portfolio organisiert wurden, zu prüfen und in Berichten zusammenzufassen.

Sobald das Budget Ihrer Portfoliokampagnen erschöpft ist, werden die Kampagnen automatisch pausiert, bis ein zusätzliches Budget zur Wiederaktivierung festgelegt wurde. In der Werbekonsole steht Nutzern ebenfalls die Möglichkeit zur Verfügung, die Ergebnisse anhand der Gesamtausgaben des Portfolios zu überprüfen, und sie können in herunterladbaren Berichten einsehen, welche Kampagnen zu welchem Portfolio gehören. Bei den Abrechnungen für Portfoliokampagnen wird die Portfoliostruktur herangezogen, sodass Nutzern ein Überblick darüber geboten wird, in welcher Höhe die Ausgaben dem Portfolio während eines Abrechnungszeitraums zugeordnet wurden. Diese Mitteilungen können mit Interessenvertretern geteilt werden, ohne dass Nutzer zusätzliche Maßnahmen ergreifen müssen.

Wo ist die Funktion verfügbar?

  • Nordamerika: USA, Kanada, Mexiko
  • Südamerika: Brasilien
  • Europa: Deutschland, Spanien, Frankreich, Italien, Niederlande, Vereinigtes Königreich, Schweden
  • Naher Osten: Vereinigte Arabische Emirate
  • Asien-Pazifik: Australien, Indien, Japan, Singapur

Wer kann die Funktion nutzen?

  • Anbieter
  • Verkäufer

Wo greife ich darauf zu?

  • Werbekonsole
  • Amazon Ads-API

Sie haben gesprochen, wir haben zugehört

Diese Einführung oder Funktionsaktualisierung ist das Ergebnis des Feedbacks von Werbetreibenden