Kategorie Einblicke: Wie sich das PC-Shopping auf Amazon im Jahr 2020 verändert hat

Von: Rima Nakhala, Senior Analytics und Media Manager, und Ashton Brown, Technischer Redakteur

Amazon-Forscher analysieren jedes Jahr die Einkaufstrends der Kunden auf Kategorieebene, um verwertbare Einblicke zu gewinnen, die Werbetreibende für ihre Marketingstrategien nutzen können.

Die wichtigsten Punkte:

Wir haben das Einkaufsverhalten der Kunden zwischen September 2020 und August 2021 in der Branche Personal Computer auf Amazon.ae (Vereinigte Arabische Emirate) analysiert. Anhand der Kategorie Laptops haben wir die jährliche Wachstumsrate innerhalb der Kategorie untersucht. Außerdem haben wir die Kategorie Laptops mit ähnlichen Kategorien verglichen. Wir schließen mit einigen Empfehlungen, die Werbetreibende befolgen können, um mehr Kunden zu erreichen.

1. Die Nachfrage nach Laptops ist nach wie vor groß und das Interesse der Kunden an Zubehör steigt

Zum Zeitpunkt unserer Analyse sind Laptops immer noch der meistverkaufte Artikel in der Kategorie Personal Computer auf Amazon.ae. Obwohl die Laptop-Verkäufe weiterhin hoch sind, belegen sie innerhalb der Kategorie nur den sechsten Wachstumsrang und liegen hinter Vergleichskategorien wie: Computermonitore, PC-Komponenten und Computerspeicher.

Ergebnisse in der Kategorie Laptop in den VAE von September 2020 bis August 2021

1.

Verkaufsrang unter den Personal Computer-Kategorien

6.

Verkaufswachstumsrang unter den Personal Computer-Kategorien

40 bis 50 %

langsameres Verkaufswachstum als andere Kategorien innerhalb der Personal Computer-Branche

2. Ein zunehmendes Interesse an PCs wirkte sich auf das Einkaufen auf Amazon aus

Im untersuchten Zeitraum haben wir festgestellt, dass die Kunden nach wie vor Laptops kaufen, da das Keyword „Laptops“ auch im Jahr 2020 das am häufigsten abgefragte Keyword in der Kategorie Personal Computer auf Amazon.ae war. Allerdings suchen die Kunden im Vergleich zum Vorjahr mehr nach Produkten, die mit PC-Spielen und PC-Leistung zu tun haben. Ein Beweis für diese Verlagerung ist die Zunahme der Suchanfragen für nicht markengebundene, leistungsbezogene Keywords wie: Grafikprozessor oder „GPU“, Arbeitsspeicher oder „RAM“ und „16 gb RAM“.

Fazit und Empfehlungen

Wie aus unserer Analyse hervorgeht, hat COVID-19 die Art und Weise, wie wir leben und arbeiten, beeinflusst, was zu Veränderungen in der Art und Weise geführt hat, wie die Kunden Produkte in der Personal Computer-Branche einkaufen. Erstens kaufen immer mehr Kunden Produkte, die das Arbeiten von zu Hause aus erleichtern, da immer mehr Arbeitnehmer von zu Hause aus arbeiten. Zweitens zeigt unsere Analyse, dass Kunden jetzt mehr Produkte im Zusammenhang mit der Leistungsfähigkeit von PCs kaufen (abfragen).

Was bedeutet das für Werbetreibende? In der nahen Zukunft bedeutet dies, dass es Möglichkeiten für Werbetreibende gibt, Kampagnen sowohl in der Kategorie Laptops als auch in wachsenden Kategorien wie Computermonitore und PC-Komponenten auf Amazon.ae durchzuführen. In ähnlicher Weise sollten Werbetreibende sicherstellen, dass ihre gesponserten Anzeigen die wichtigsten nicht markengebundenen Keywords wie „Laptop/Gaming Laptop“ und die am stärksten wachsenden Keywords auf Amazon wie „GPU“ und „RAM“ abdecken. Der Einsatz gesponserter Anzeigen bei Top-Keywords und wachsenden nicht markengebundenen Keywords erhöht die Reichweite von Anzeigen bei relevanten Verbrauchergruppen.

Wir die Personal Computer-Branche langfristig weiter analysieren, um zu sehen, ob die Wachstumsrate der Kategorie Computermonitore und PC-Komponenten steigt.