Welche Wachstumstaktiken liefern Ergebnisse für Werbetreibende im Bereich Kindermode auf Amazon?

Von: Vivian Qin, Senior Analytics und Media Manager, und Ashton Brown, technischer Redakteur

In dieser Studie aus dem Jahr 2019-2020 mit über 1200 Marken in der Kategorie Kindermode im Amazon Store vergleichen wir die Werbestrategien von Werbetreibenden, die am besten und am schlechtesten abgeschnitten haben. Anhand dieses Vergleichs leiten wir dann umsetzbare Einblicke ab, die Werbetreibende nutzen können, um die Wachstumsrate von Marken-Neukunden und Verkäufen sowie die Wachstumsrate von Produktdetailseitenaufrufen im Jahresvergleich zu verbessern.

Die wichtigsten Punkte:

In dieser Studie haben wir zwischen Januar 2019 und Dezember 2020 über 1200 Marken in der Kategorie Kindermode analysiert. Die Kategorie Kindermode umfasst Marken, die Kinderkleidung, -schuhe und -rucksäcke verkaufen (ausgenommen Babyartikel). Für unsere Analyse haben wir die Kindermode-Marken in fünf Gruppen eingeteilt, wobei Gruppe 1 in Bezug auf die Wachstumsrate der Marken-Neukunden (NTBGR), die Verkaufs-Wachstumsrate (Verkäufe) und die Rate der Produktdetailseitenaufrufe (DPVGR) im Jahresvergleich am erfolgreichsten und Gruppe 5 am wenigsten erfolgreich war.

Unsere Analyse zeigt, dass die Werbetreibenden mit den besten Ergebnissen im Bereich Kindermode (Gruppe 1) im Vergleich zu den Werbetreibenden mit schlechteren Ergebnissen (Gruppe 5) eine 2,6-fach höhere Wachstumsrate bei den Marken-Neukunden, eine 2,4-fach höhere Wachstumsrate bei den Verkäufen und eine 3,0-fach höhere Wachstumsrate bei den Produktdetailseitenaufrufen aufweisen.

Leistungsstarke Werbetreibende

2,6 x

Höherer NTBGR-Wert

2,4-mal

Höhere Verkaufs-Wachstumsrate

3,0 x

Höherer DPVGR-Wert

Um Werbetreibenden umsetzbare Insights zu liefern, haben wir mithilfe von maschinellem Lernen über 40 Werbeattribute analysiert, die mehr oder weniger zum DPVGR/Verkäufe/NTBGR beitragen. Dann haben wir ermittelt, welche Attribute die größte positive Auswirkung auf die jährliche Wachstumsrate der DPVGR/Verkäufe/NTBGR haben. Dieser Artikel bietet Einblicke und bewährte Methoden zu den wichtigsten Attributen oder Strategien, indem er quantifiziert, inwieweit Werbetreibende mit den besten Ergebnissen im Bereich Kindermode (Gruppe 1) und die Werbetreibenden mit den schlechteren Ergebnissen im Bereich Kindermode (Gruppe 5) jedes wichtige Attribut oder diese Strategien übernommen haben.

Weitere Informationen über die Vorgehensweise bei dieser Studie finden Sie im Abschnitt über die Methodik am Ende dieses Artikels.

Werbetreibende mit den besten Ergebnissen im Bereich Kindermode schalteten ihre Kampagnen fast 3x länger als andere Werbetreibende

Während des Beobachtungszeitraums schalteten die Werbetreibenden, die am besten abschnitten, in durchschnittlich 11 der 12 verfügbaren Wochen der Schulanfangssaison (von Mitte Juni bis Mitte September) Werbekampagnen, während die Werbetreibenden, die schlechter abschnitten, im Durchschnitt nur 4 Wochen lang Kampagnen schalteten.

Durchschnittliche Anzahl der Wochen, in denen während der Schulanfangssaison Werbung geschaltet wird

11

Leistungsstarke Werbetreibende

4

Werbetreibende mit schlechteren Ergebnissen

Erkenntnisse und bewährte Methoden für die Werbung während der Schulanfangssaison

  • Vorlaufphase: Bewerben Sie Marken im Vorfeld der Schulanfangssaison.
  • Fördern: Wenn Eltern aktiv einkaufen, sehen sie sich in der Regel 6-9 Produktdetailseiten an. Nutzen Sie eine Kombination von Werbeanzeigenprodukte, um dabei zu helfen, das Bewusstsein für Ihr Produkt und Ihre Marke zu steigern.
  • Auslaufphase: Das Interesse der Zielgruppen im großen Umfang erneut wecken Die Käufer bleiben oft auch nach den wichtigsten Einkaufsmomenten engagiert, so dass Werbetreibende in Erwägung ziehen sollten, auch kurz nach der Schulanfangssaison Werbung zu schalten, um im Bewusstsein der Kunden zu bleiben.

Werbetreibende mit den besten Ergebnissen im Bereich Kindermode liefern Impressions und diversifizieren ihre Anzeigen über mindestens 2 Werbeanzeigenprodukte

Werbetreibende mit den besten Ergebnissen im Bereich Kindermode erreichen ihre Kunden im Durchschnitt mit mindestens 2+ Werbeanzeigenprodukten, während Werbetreibende mit schlechteren Ergebnissen im Bereich Kindermode sich nur auf ein Werbeanzeigenprodukt verlassen. Da die Kundenpräsenz und die Einkaufspräferenzen über verschiedene Geräte (Kanäle) verteilt sind, können Werbetreibende mit einer kanalübergreifenden Herangehensweise das Bewusstsein und die Berücksichtigung fördern. Das bedeutet, dass Marken über mehrere Produkte und Geräte hinweg werben können.

Durchschnittliche Anzahl der verwendeten Werbeanzeigenprodukte pro Kampagne

2+

Leistungsstarke Werbetreibende

1

Werbetreibende mit schlechteren Ergebnissen

Warum Sponsored Display nutzen?

  • Marken können einen Store erstellen, in dem sie ihre gesamte Produktpalette vorstellen.
  • Marken sollten die Verwendung von mindestens zwei Werbeanzeigenprodukten in Betracht ziehen. Zum Beispiel: (1) Sponsored Products und Sponsored Brands – ermöglichen es Marken, Kunden zu erreichen, die über Keywords suchen. (2) Sponsored Display – ermöglicht es Marken, Zielgruppen zu erreichen, die nicht aktiv suchen, aber in der Vergangenheit recherchiert haben.

Schlussfolgerung

Wie aus unserer Analyse hervorgeht, haben wir in Kombination mit unserem überwachten maschinellen Lernmodell zwei Schlüsseltaktiken identifiziert, mit denen Werbetreibende ihre Wachstumsrate für Marken-Neukunden, ihre Verkaufs-Wachstumsrate und ihre Wachstumsrate für Produktdetailseitenaufrufe im Vergleich zum Vorjahr steigern können: (1) Werbung während der Schulanfangssaison; (2) Diversifizierung der Ausgaben für Anzeigen auf mindestens 2 Werbeanzeigenprodukte.

Methodik

Wir nutzen zunächst ein überwachtes Modell, um eine Liste von Attributen zu identifizieren, die dabei helfen, die zusammengesetzte Bewertung unter mehr als 40 Medien- und Einzelhandelswerbeattributen zu verbessern. Wir haben einen Fünf-Schritte-Prozess befolgt, um eine Reihe von Erfolgsstatistiken zu erstellen, darunter: Die Wachstumsrate von Display-Produktaufrufen im Jahresvergleich (DPVGR), Verkäufe und die Wachstumsrate von Marken-Neukunden im Jahresvergleich (NTBGR). Anschließend wurden die besten Werbe- und Einzelhandelsstrategien ermittelt, um dabei zu helfen, die Erfolgsstatistiken mithilfe von Maschinenlernalgorithmen zu verbessern.

  • Ausgewählte Marken: Über 1200 Marken in der Kategorie Kindermode zwischen Januar 2019 und Dezember 2020.
  • Erfolgsstatistik erstellen: berechnet anhand des Wachstums von Marken-Neukunden und Produktdetailseitenaufrufen im Vergleich zum Vorjahr.
  • Identifizierung effektiver Anzeigen- oder Einzelhandelsaktionen: Identifizierung der wichtigsten Aktionen, um die Steigerung des Composite Scores (Aktionen, die im Jahresvergleich zu einem höheren Wachstum der Marken-Neukunden und Produktdetailseiten führen) zu unterstützen. Zu den Maßnahmen gehören Kundenbewertungen, Werbeanzeigenprodukte (Sponsored Products, Sponsored Brands, Fire TV usw.), Werbestrategien (negative Keywords, Always-On, Zielgruppensegmente usw.) und mehr.
  • Marken gruppieren: Marken wurden anhand der zusammengesetzten Punktzahl (DPVGR, Verkäufe und NTBGR) in fünf Gruppen eingeteilt, die von den besten bis zu den schlechtesten Ergebnissen sortiert wurden.
  • Vergleich der Markengruppen: Es wurde ermittelt, welche Strategien die Marken mit den besten Ergebnissen (Gruppe 1) anwenden, um das jährliche Wachstum von Marken-Neukunden und Produktdetailseitenaufrufen zu steigern, und welche Strategien die Marken mit den schlechtesten Ergebnissen (Gruppe 5) anwenden oder nicht anwenden.