Wie The Hershey Company mit Streaming-TV-Anzeigen stetig wachsende Zielgruppen erreicht hat

Bis vor kurzem nutzte The Hershey Company lineares Fernsehen, um ihrer Zielgruppe die Botschaft der Marke mitzuteilen. Aber als die Sehgewohnheiten begannen, sich zu fragmentieren, erkannte die Marke, dass sie ihre Zielgruppe nicht mehr allein mit linearem Fernsehen erreichen konnte. Ein neuer Weg musste her, um einer schwer zu erreichenden Zielgruppe die Markengeschichte während wichtiger saisonaler Momente zu vermitteln.

The Hershey Company begann mit Amazon Streaming-TV-Anzeigen (auch bekannt als Over-the-Top-Video, kurz: OTT) zu arbeiten, und konnte das Bewusstsein für die Marke in großem Umfang steigern. Gleichzeitig wurden relevante Zielgruppen basierend auf den Einblicken aus erster Hand von Amazon angesprochen. Und durch den Zugang zu exklusiven Anzeigenbeständen wie IMDb TV* war das Unternehmen in der Lage, die Reichweite seiner linearen TV-Kampagne auf eine Zielgruppe zu erweitern, die man ansonsten nicht erreicht hätte.

quoteUpMit Amazon [Streaming-TV-Anzeigen] sind wir in der Lage, eine wachsende Zielgruppe [zu erreichen], die wir mit linearem Fernsehen allein eben nicht ansprechen können. Jetzt vergrößern wir unsere Reichweite über alle Medien hinweg.quoteDown
– Charlie Chappell, Leiter der integrierten Medien- und Kommunikationsplanung, The Hershey Company

In dem nachfolgenden Video erfahren Sie mehr über die Geschichte von The Hershey Company und wie die Marke mit Streaming-TV-Anzeigen eine stetig wachsende Zielgruppe anspricht und ihre Markengeschichte erzählt.

Kontaktieren Sie uns noch heute, wenn Sie wissen möchten, wie Amazon Ads Ihnen dabei helfen kann, Ihre Marketingziele zu erreichen.

*IMDb TV ist jetzt als Freevee bekannt.