Publicis hilft einer führenden Beauty-Marke dabei, auf Amazon.ae auf ihre Hautpflegeprodukte aufmerksam zu machen

Publicis, eine multinationale Werbe- und PR-Agentur, hat bereits seit 25 Jahren eine Beziehung zu einer globalen Traditions-Hautpflegemarke. Die in den 1950er Jahren gegründete Marke bietet eine breite Palette von Hautpflegeprodukten und ein Portfolio, mit dessen Hilfe den Bedürfnissen aller verschiedenen Hauttypen entsprochen werden kann. Die Marke verkauft weltweit auf Amazon und begann, ihre Produkte Käufern der VAE anzubieten, nachdem Amazon 2019 in der Region eingeführt wurde.

Publicis hilft der Marke seit 2020 bei ihren Werbemaßnahmen. Als die Marke eine Amazon Advertising-Strategie für die VAE entwickeln wollte, wandte sie sich an Publicis, um Hilfe zu erhalten.

„Publicis arbeitete mit Amazon Ads an Kampagnen mit gesponserten Anzeigen, nachdem dies in den VAE verfügbar war. Seitdem hat das Unternehmen seine technischen und beratenden Fähigkeiten aufgebaut, um verschiedene Markenherausforderungen und -ziele zu bewältigen, was die Zusammenarbeit mit ihm für unsere Amazon Ads-Kampagnen zuverlässig macht.“

– Lokaler Markenmanager

Die Ziele der Hautpflegemarke für Amazon VAE

Als die Hautpflegemarke ihre Präsenz auf Amazon VAE aufbauen wollte, beauftragte sie Publicis mit folgenden Zielen:

  • Steigerung des Markenbewusstseins bei Amazon VAE-Käufern, die nach Produkten in der Kategorie Hautpflege suchen
  • Steigerung der Rentabilität der Anzeigenkosten (Return on Ad Spend, ROAS) von Marken-Keywords für wichtige Produkte und Bundles
  • Generieren von Verkaufsdynamik für Premium-Produkte

Fokus auf die Retail Readiness, um den Aufbau einer Grundlage für Werbung zu unterstützen

Publicis erkannte, dass die Produktdetailseiten der Marke verbessert werden konnten. Sie begannen damit, Produktbeschreibungen zu bewerten und auf die beliebtesten Begriffe in der Kategorie Hautpflege zu verweisen. Publicis zeigte der Marke daraufhin, welche Produkte von der Aufnahme dieser Begriffe in Produktdetailseiten profitieren könnten. Durch die Einbeziehung dieser Begriffe konnte die Marke dazu beitragen, Käufern, die die Produkte durchsuchen, ein relevanteres Erlebnis zu bieten.

Während dieses Prozesses unterstützte Publicis die Marke dabei, Begriffe zu identifizieren, die bestimmten Produktlinien zugeordnet werden könnten, was bei der Entwicklung der Sponsored Brands-Strategie geholfen hat. Diese Begriffsgruppen und ihre entsprechenden Produktlinien wurden in separate Sponsored Brands-Kampagnen integriert.

Nutzung von Sponsored Products und Sponsored Brands, um beim Erreichen verschiedener Ziele zu unterstützen

Sobald Optimierungen für die Retail Readiness durchgeführt wurden, begann Publicis mit der Einführung von Kampagnen für gesponserte Anzeigen, um dabei zu helfen, die Ergebnisse zu verbessern und die Ziele der Marke zu erreichen. Das Unternehmen hat diese Amazon Ads-Produkte für verschiedene Ziele verwendet:

  • Sponsored Products: Sponsored Products-Kampagnen konzentrierten sich auf Marken-Keywords (mit Markennamen und Untermarken). Diese Kampagnen trugen dazu bei, Kunden in der Kaufphase ihrer Customer Journey, am Ende des Marketing Funnels, zu erreichen. Die Kampagnen halfen auch, die Sichtbarkeit von mehr Premiumprodukten zu erhöhen, was dazu beitrug, die ROAS zu steigern.
  • Sponsored Brands: Sponsored Brands-Kampagnen konnten von der Keyword-Optimierung profitieren, die bei der Verbesserung der Retail Readiness der Marke durchgeführt wurde. Durch die Gruppierung relevanter Keywords auf bestimmte Produkte konnte die Marke Kampagnen mit benutzerdefiniertem Überschriftentext erstellen, die für Käufer am relevantesten sind, wenn sie die Kategorie Hautpflege erforschen. Publicis entfernte sich von Markenbegriffen und konzentrierte sich stattdessen auf allgemeine Kategoriebegriffe, da mit diesen Marken-Neukunden am besten zu gewinnen sind. Das Unternehmen hat die Gebote 10–15 % höher gesetzt als vorgeschlagen, um der Marke dabei zu helfen, die Impressions zu steigern und mit Käufern zu interagieren, die in der Kategorie surfen.

„Es ist wichtig, die Kategorie zu verstehen, in der Sie sich befinden. Kategorien wie Hautpflege erfordern, dass Sie sich nicht nur auf die Verkäufe konzentrieren, sondern auch umfassendere Geschäftsziele berücksichtigen. Wenn Sie sich beispielsweise auf allgemeinere Kategoriebegriffe konzentrieren, kann dies dazu beitragen, sichtbarer zu sein und neue Käufer zu erreichen, die sich möglicherweise nicht für eine bestimmte Marke entschieden haben. Diese Begriffe ergeben möglicherweise nicht den gleichen ROAS wie markenorientierte Begriffe, aber sie sind eine Investition in das wachsende Bewusstsein und die Erreichung potenzieller Marken-Neukunden.“

– Siham Arif, E-Commerce-Manager bei Publicis Media – MENA

Eine strategische Veränderung, die dazu beigetragen hat, Ergebnisse voranzutreiben

Publicis äußerte sich wie folgt über die Bereitschaft der Marke, mit ihrer Amazon Ads-Strategie Neues auszuprobieren, da sie weiteres Wachstum in den VAE anstrebt.

„Testen und Lernen ist wichtig! Das Markenteam ist immer bereit, Hypothesen zu erstellen und sie in Echtzeit zu testen. Die Hypothese des Teams war, dass markenlose Sponsored Brands-Kampagnen der Marke bei allen wichtigen Statistiken (Impressions und Gesamtverkäufe) helfen würden. Wir haben uns entschieden, diese Theorie in den VAE mit allen Budgets, Keywords und Angebotsanpassungen zu testen, und haben festgestellt, dass unsere Ergebnisse bestätigt wurden.“

– Siham Arif, E-Commerce-Manager bei Publicis Media (MENA)

Ergebnisse in Zahlen

  • Steigerung der Verkäufe, die auf Werbung für Sponsored Products-Kampagnen zurückzuführen sind, um 178 % im zweiten Quartal im Vergleich zum Vorjahr
  • Steigerung der Verkäufe, die auf Werbung für Sponsored Products-Kampagnen zurückzuführen sind, um 98 % im zweiten Quartal im Vergleich zum Vorjahr
  • Steigerung der Impressions aus Sponsored Brands um 32 % mit einem Rückgang der zugeschriebenen Umsatzkosten (ACOS) um 38 %

„Seien Sie sich über das, was Sie erzielen wollen, im Klaren, stellen Sie einen wichtigen Kontext für Ihr Unternehmen her und arbeiten Sie dann eng mit Ihrem Agenturteam zusammen, um die richtigen KPIs für diese Ziele zu erreichen. Das digitale Marketing bietet ein großartiges Terrain zum Testen und Lernen, also zögern Sie nicht, immer etwas auszuprobieren, von dem Sie fest überzeugt sind.“

– Regionaler Markenmanager

Weitere Informationen zum Marketing für Hautpflegeprodukte.