Wie Amazon Attribution (Beta) und Perpetua dazu beigetragen haben, die ROAS der CPG-Marke um das 8,2-fache zu steigern

Die Herausforderung

Lemon Perfect ist eine wachsende Marke im Getränkebereich, die Produkte aus Zitronen ohne Zucker herstellt und das Augenmerk so auf Gesundheit und Geschmack legt. Jede Flasche sorgt für die tägliche Dosis an Vitamin C und enthält ausschließlich organische Inhaltsstoffe. Im Rahmen der Bemühungen, das Bewusstsein für das Produkt zu steigern, wurde die Marke Anfang 2020 auf Amazon.com eingeführt.

Das Marketingteam von Lemon Perfect führt Werbekampagnen auf Facebook, Instagram und in der Google-Suche durch. Da die Website der Marke die Kunden jedoch zum Bestellvorgang auf Amazon weiterleitet, konnte das Team nicht genau herausfinden, ob ihre Werbekampagnen tatsächlich zu Verkäufen oder einer positiven ROAS (Rentabilität der Anzeigenkosten) führten.

„Vor der Verwendung von Amazon Attribution konnten wir unsere Kampagnen außerhalb von Amazon oder Optimierungen nicht mit den tatsächlichen Verkaufsergebnissen auf Amazon in Verbindung bringen. Wir mussten Vermutungen darüber anstellen, was unserer Meinung nach funktioniert oder nicht.“

– Kelsey Berryhill, Director, eCommerce and Business Development bei Lemon Perfect

Die Lösung

Lemon Perfect begann im April 2020 damit Amazon Attribution zu verwenden. So erhielten sie die Statistiken, die sie zur Bewertung der geschäftlichen Auswirkungen ihrer Werbung außerhalb von Amazon benötigen. Durch die Einrichtung von Amazon Attribution-Berichten für jede ihrer Nicht-Amazon-Kampagnen, einschließlich bezahlter Anzeigen in sozialen Netzwerken und der Suche und des E-Mail-Newsletters der Marke, fand das Team heraus, welche Strategien zu Verkäufen auf Amazon führten.

Insbesondere stellte die Marke nach der Überprüfung der Amazon Attribution-Berichte für bezahlte Suchanzeigen fest, dass eine ihrer Landing Page-Strategien für Probleme beim Einkaufsvorgang sorgte. Während einige Anzeigen direkt auf die Amazon-Detailseiten führten, führten andere Anzeigen die Käufer zuerst zur Website der Marke und leiteten sie dann zum Bestellvorgang auf Amazon weiter. Das Team verglich die Ergebnisse und stellte fest, dass das Weiterleiten von Kunden auf ihre Markenwebsite zuerst zu geringeren Verkaufsergebnissen führte.

„Amazon Attribution hat uns geholfen, festzustellen, dass das Erlebnis der Landing Page auf unserer Website, wodurch Kunden zum Bestellvorgang auf Amazon weitergeleitet wurden, tatsächlich für Probleme beim Einkaufsvorgang führte. Ohne diese Einblicke hätten wir nicht bemerkt, dass wir wichtige Verkaufschancen verpasst hätten.“

– Kelsey Berryhill, Director, eCommerce and Business Development bei Lemon Perfect

Die Optimierungsstrategie

Lemon Perfect hat sich im April 2020 mit dem Anbieter für Werbeoptimierung Perpetua zusammengetan, um die Wirkung der Werbekampagnen außerhalb von Amazon zu maximieren. Die Integration von Perpetua in die Amazon Attribution-API ermöglichte es der Marke, sowohl den Berichtseinrichtungsprozess zu automatisieren, wodurch viel Zeit eingespart werden konnte, als auch die Keyword- und Gebotsoptimierungsstrategie zu automatisieren, um die Ausgabeneffizienz zu verbessern.

„Wir suchen ständig nach neuen Wegen, um Werbetreibenden zu helfen, das inkrementelle Umsatzwachstum auf Amazon zu steigern. Die Integration von Perpetua in die Amazon Attribution-API ermöglicht es uns, genau das zu tun und wertvolle Einblicke zu gewinnen, die unsere Lösung integrieren kann, um Algorithmen zur automatischen Optimierung zu ermöglichen, die ROAS und Verkäufe auf Amazon maximieren.“

– Joe Rideout, President bei Perpetua

Basierend auf ihren ersten Erkenntnissen verlagerte Lemon Perfect seine Strategie für die bezahlte Suche und leitete Käufer, die auf ihre Anzeigen geklickt haben, auf Amazon-Produktdetailseiten weiter. Da das Team nun über den Perpetua-Service auf die Amazon Attribution-Berichte zugegriffen hat, konnten sie außerdem automatische Optimierungen aktivieren, indem es sich auf den KI-gestützten Optimierungsalgorithmus von Perpetua stützte, um automatisch Keywords mit hoher Conversion und leistungsschwache Keywords zu identifizieren und die Gebotsstrategie dementsprechend anzupassen.

„Der Zugriff auf Amazon Attribution über Perpetua hat uns dabei geholfen, manuelle Vorgänge zu optimieren und zu automatisieren, wodurch wir mehr Zeit erhalten haben, uns auf die Strategie zu konzentrieren. Wir müssen uns nicht mehr bei separaten Konsolen anmelden, um Berichte anzuzeigen, Berichts-Tags zu erstellen und Kampagnenoptimierungen durchzuführen. Stattdessen bietet Perpetua mit der API-Integration von Amazon Attribution umfassende Amazon-Berichte in derselben Konsole, die wir zur Verwaltung unserer Suchkampagnen und sozialen Kampagnen verwenden, während unsere Strategien automatisch basierend auf den für unser Unternehmen wichtigen Kennzahlen optimiert werden.“

– Kelsey Berryhill, Director, eCommerce and Business Development bei Lemon Perfect

Die Ergebnisse

Nachdem Lemon Perfect seine Strategie für die bezahlte Suche angepasst und die automatischen Optimierungen von Perpetua ermöglicht hatte, erzielte Lemon Perfect in den ersten beiden Septemberwochen im Jahr 2020 positive Ergebnisse. Mithilfe des Algorithmus von Perpetua zur automatischen Anpassung der Gebotsstrategie zur Maximierung der Ausgaben für leistungsstarke Keywords und zur Minimierung der Ausgaben für diejenigen, die nicht zu Verkäufen führen, erzielte Lemon Perfect im Vergleich zu den zwei vorherigen Wochen einen Anstieg der ROAS um das 8,2-fache.

„Die Kombination aus den Erkenntnissen von Amazon Attribution und den Conversion-basierten Gebots- und Optimierungstools von Perpetua ist der Schlüssel, um nicht nur die sich ändernden Einkaufsgewohnheiten unserer Kunden zu verstehen, sondern sich auch schnell genug anzupassen, um sicherzustellen, dass unsere Werbung ein kontinuierliches Geschäftswachstum fördert.“

– Kelsey Berryhill, Director, eCommerce and Business Development bei Lemon Perfect

Zukünftig plant Lemon Perfect, mit Amazon Attribution die Wirkung ihrer Werbung außerhalb von Amazon zu messen, insbesondere bei großen Shopping-Events wie dem Prime Day und der Weihnachtszeit. Mit diesen Erkenntnissen wird die Marke ihre Marktstrategie in der Weihnachtszeit 2020 und darüber hinaus weiter verbessern.

„Kunden durchsuchen das Internet und entdecken unweigerlich Marken und Produkte außerhalb von Amazon, was bedeutet, dass Werbetreibende, die keine Zielgruppen auf diesen Kanälen ansprechen, wichtige Chancen verpassen. Amazon Attribution ist ein wichtiges Tool, um sicherzustellen, dass Sie das Conversion-Potenzial während des gesamten Einkaufsvorgangs maximieren.“

– Joe Rideout, President bei Perpetua

Nach seinem Erfolg bei Lemon Perfect stellte das Team von Perpetua einige Empfehlungen für die Verwendung von Amazon Attribution zusammen:

  1. Testen Sie, wie Sie den Traffic außerhalb von Amazon sowohl auf Produktdetailseiten als auch auf Ihren Store leiten, um zu verstehen, welche Erfahrung für Ihre Strategien sinnvoll ist.
  2. Testen Sie verschiedene Anzeigenvariationen – jenseits von Überschriften und Beschreibungen. Beispielsweise können Werbetreibende, die Google Ads ausführen, die Display-URLs optimieren und Anzeigenerweiterungen testen, um die Sichtbarkeit zu verbessern und die Suchabsicht der Kunden besser zu erreichen.
  3. Für Google Ads empfehlen wir, Ihre Kampagnengebotsstrategie als „Manuellen CPC“ einzurichten. Diese Konfiguration bietet Ihnen ein Höchstmaß an Transparenz und Kontrolle und ermöglicht es Ihnen, Ihre Gebote basierend auf Conversions auf Keyword-Ebene festzulegen. Beim Erstellen einer Google Ad-Kampagne in Perpetua erfolgt diese Einrichtung automatisch.

Werbetreibende und Agenturen können hier weitere Informationen über Amazon Attribution erhalten und sich dafür registrieren.

API-Integratoren und Agenturen können mehr über die Integration von Amazon Attribution in Ihre eigene Werbelösung erfahren, indem Sie unseren API-Onboarding-Leitfaden besuchen.