Neuigkeiten über gesponserte Anzeigen und Stores: August 2020

14. September 2020

Von Nick Barton
Product Marketing Program Manager

Wir haben neue Funktionen der Werbekonsole eingeführt, die Ihnen helfen, Kunden anzusprechen und Ihre Kampagnen einfacher zu verwalten. Hier ist eine Übersicht der Updates, die wir im August 2020 eingeführt haben.

Sponsored Display-Produkt-Targeting – internationale Verfügbarkeit

Sponsored Display-Produkt-Targeting ist jetzt für Händler und Verkäufer im Vereinigten Königreich, in Frankreich, Italien, Spanien, Deutschland, Japan und den Vereinigten Arabischen Emiraten verfügbar. Bisher stand es nur in den USA und in Kanada zur Verfügung. Mit Produkt-Targeting können Sie die Auffindbarkeit von Produkten durch Anzeigen fördern, die Käufer erreichen, die aktiv nach ähnlichen oder ergänzenden Produkten und Kategorien auf Amazon suchen. Außerdem haben Sie Zugriff auf weitere Funktionen zur Steuerung Ihrer Kampagnen sowie Berichtsstatistiken, die Ihre Strategie für Performance-Werbung noch effizienter machen. Werbeanzeigen mit Produkt-Targeting können neben Produktdetailseiten, Kundenbewertungen, Einkaufsergebnisseiten oder unterhalb des hervorgehobenen Angebots geschaltet werden.

Erfahren Sie mehr in unserem Blog.

Negatives Produkt-Targeting für Sponsored Products

Werbetreibende können nun negatives Produkt-Targeting zu Sponsored Products-Kampagnen mit automatischem Targeting hinzufügen. Sie können den Bericht „Suchbegriff“ verwenden, um auf Basis der Ergebnisse Produkte für die negative Ausrichtung zu ermitteln. Das Hinzufügen negativer Produkte kann dazu beitragen, die Effektivität Ihrer Kampagne zu erhöhen, indem verhindert wird, dass Ihre Anzeigen auf Produktseiten geschaltet werden, die ineffiziente Ergebnisse liefern.

Weitere Informationen finden Sie in unserem Support-Center.

ROAS-Statistik im Kampagnenmanager

Die Statistik zur Rentabilität der Anzeigenkosten (Return on Ad Spend, ROAS), die zuvor in Berichten zum Herunterladen verfügbar war, kann jetzt im Kampagnenmanager in der Werbekonsole dargestellt werden. ROAS, der Umsatz, den Sie aus Ihrer Werbeinvestition erhalten, wird durch Division der zugeordneten Verkäufe durch Ausgaben für Anzeigen berechnet. Es ist der Kehrwert der zugeschriebenen Umsatzkosten (ACOS, Advertising Cost of Sales) und kann zur Bewertung der Effektivität einer bestimmten Kampagne mit gesponserten Anzeigen, einer Anzeigengruppe, eines beworbenen Produkts oder einer Targeting-Strategie verwendet werden, damit Sie entscheiden können, wo Sie Ihr Budget am besten zuweisen. Die Statistik steht für Sponsored Products, Sponsored Brands und Sponsored Display zur Verfügung.

Weitere Informationen erhalten Sie in unserem Support-Center.

Inspektion und Verwaltung der Zuordnung von Marken zu Produkten

Verkäufer mit Zugriff auf die Werbekonsole können ihre Marke-zu-Produkt-Zuordnung überprüfen und verwalten und Änderungen anfordern, um falsch klassifizierte Produkte aus ihrer Marke zu entfernen. Falsch klassifizierte Produkte sind Produkte, die Sie nicht verkaufen, aber Ihrer Marke zugeordnet sind. Navigieren Sie zum Menü „Marken“ unter „Zugriff“ und „Einstellungen“, um die Marken-zu-Produkt-Beziehungen anzuzeigen und zu bearbeiten.

Alle Änderungen, die an diesen Beziehungen vorgenommen werden, wirken sich auf alle Anzeigenkampagnen aus, die Sie derzeit ausführen, sowie auf alle geplanten zukünftigen Kampagnen. Nachdem korrigierte Produkt-zu-Marken-Zuordnungen genehmigt wurden, sind Attributionsberichte, d. h. Gesamtkaufstatistiken, für Display-, Sponsored Products-, Sponsored Brands- und Sponsored Display-Kampagnen betroffen. Infolgedessen sehen Sie möglicherweise eine Änderung der Verkaufstrends Ihrer der Werbung zugeschriebenen Verkäufe, Ihre Abrechnung ist jedoch nicht betroffen.

Diese Neuerung hilft Ihnen, die Effektivität Ihrer Anzeigenkampagnen in allen Anzeigenprogrammen zu messen.

Weitere Informationen finden Sie in unserem Support-Center.

Sponsored Products für KDP-Autoren in Australien und Kanada

KDP-Autoren können jetzt Sponsored Products-Anzeigen verwenden, um Leser in Australien und Kanada zu erreichen.
Wählen Sie den Titel eines Buchs aus Ihrem KDP-Bücherregal aus, das Sie bewerben möchten, um Ihre Sichtbarkeit auf Amazon zu erhöhen und Ihre Zielgruppe international zu vergrößern. Wählen Sie dann den Marktplatz aus und melden Sie sich mit Ihren bestehenden Anmeldedaten an, um Ihre Bücher bei einer größeren Zahl von Lesern an noch mehr Orten zu bewerben.