Die Feiertage nähern sich: So können sich Spielzeugmarken besser mit Kunden verbinden.

01. September 2021 | Von: Matt Miller, Sr. Copywriter

Egal, ob man für seine Kinder, Freunde oder Verwandten einkauft, das richtige Spielzeug zu kaufen ist der erste Schritt in Richtung Spaß. Der Black Friday und Cyber Monday stehen vor der Tür und Kunden sind auf der Suche nach Geschenken für ihre Lieben. Im Rahmen dieses Einkaufserlebnisses, bei dem Kunden die beste neue Puppe, das tollste Spiel oder die coolste Actionfigur finden wollen, gibt es einige wichtige Momente. Dazu können Marken mit Kunden in Kontakt treten, um ihnen zu helfen, schnell zum eigentlichen Spaß zu kommen - zum Spielen.

Eine von Amazon Advertising in Auftrag gegebene Kantar-Umfrage im April unter 1.000 kanadischen Verbrauchern ergab, dass 60 % aller befragten Spielzeugkäufer vor dem Kauf Amazon besuchten. 74 % der befragten Käufer, die online eingekauft haben, berichteten über durchgeführte Recherchen im Store von Amazon.1 Die Umfrage ergab, dass 80 % aller Befragten auf der Suche nach Geschenken waren – 35 % für ihre eigenen Kinder, 15 % für Enkelkinder und 30 % für andere.2

Der Black Friday und Cyber Monday nahen in großen Schritten. Deswegen haben wir hier für Sie einige wichtige Maßnahmen, um eine Verbindung zwischen Ihrer Marke und ihren Käufern auf ihrer Customer Journey herzustellen:

Spielzeugkäufer recherchieren vor dem Kauf von Produkten im Internet - das ist wichtig für Marken und Kunden zugleich.

Der Nachforschungsprozess ist ein wichtiger erster Schritt, um das perfekte Spielzeug zu finden. Laut der Kantar-Umfrage kaufen 64 % der kanadischen Käufer regelmäßig Spielzeug.3 Basierend auf den Antworten sind dies Käufer, die routinemäßig neue Artikel kaufen, die denen ähnlich sind, die sie bereits besitzen. Außerdem gibt es darunter Käufer, die ein Sonderangebot erhalten haben, einen Artikel ersetzen wollten, den sie schon einmal erworben hatten oder Kunden, die ein Geschenk für einen besonderen Anlass wie Geburtstag oder einen Feiertag kaufen. Und mehr als die Hälfte dieser Käufer recherchiert vor dem Kauf online. Von diesen Käufern, die angaben, vor dem Kauf Produkte auf Amazon durchstöbert zu haben, sagten 30 %, dass ihnen Produkte beim Online-Surfen ins Auge fielen, und 25 % gaben an, dass das Produkt heruntergesetzt oder Teil einer Werbeaktion sei.4

Käufer fühlen sich oft von den Marken inspiriert, die sie während dieser Recherche entdecken. Und genau da bietet sich für Sie eine großartige Gelegenheit, sich mit potenziellen Käufern in Verbindung zu setzen. Marken, die einen Full-Funnel- und Always-On-Ansatz nutzen, können diese Kunden während der Recherche mit Produkten wie Sponsored Brands, Sponsored Products oder Video-Anzeigen erreichen.

Käufer entdecken gerne neue Marken.

Ähnlich wie beim Gang durchs tatsächliche Spielzeuggeschäft sind Online-Käufer nur zu gerne bereit, großartige neue Produkte beim Surfen zu entdecken. Laut der Kantar-Umfrage sind 64 % der Käufer beim Spielzeugeinkauf noch unentschlossen, was die Marke angeht und interagieren mit Werbung.5 Von diesen Käufern hatten 12 % eine Marke im Sinn und wechselten zu einer anderen, 13 % hatten mehrere Marken im Sinn und entschieden sich während des Einkaufs, und 37 % hatten keine bestimmte Marke im Sinn und trafen die Entscheidung beim Stöbern.6

Amazon Advertising-Produkte wie Sponsored Brands und Sponsored Products können dazu beitragen, Ihre Marke sichtbarer zu machen und das Interesse der Kunden beim Online-Shopping zu wecken. Aber auch Stores können dabei helfen, Ihre vollständige Markengeschichte zu erzählen und Ihr Produktangebot den Kunden im Verlauf der Customer Journey anzuzeigen.

Der Preis ist wichtig – aber auch Qualität und Empfehlungen zählen.

Es ist ein Spitzengefühl, ein tolles Angebot für ein neues Spielzeug zu bekommen. Käufer achten auf den Preis: 31 % der von Kantar befragten Personen gaben an, ein Spielzeug gekauft zu haben, weil der Preis stimmte.7 Qualität, Bewertungen und Empfehlungen sind jedoch auch wichtige entscheidende Faktoren. Von den Befragten, die mehrere Marken in Betracht zogen, haben 25 % einen Kauf getätigt, weil die Qualität eines Artikels besser war, 23 %, weil Familie oder Freunde das Produkt empfohlen hatten, und 23 % weil es großartige Rezensionen oder Bewertungen hatte.8

Die Kundenbewertungen auf Amazon unterstützen Kunden auf ihrer Customer Journey. Um die Performance Ihrer Marke mit Funktionen wie Sponsored Products zu optimieren, empfehlen wir Werbeprodukte mit fünf oder mehr Kundenrezensionen sowie einer Bewertung von 3,5 Sternen oder höher.

Die Customer Journey ist fragmentiert und dennoch fortlaufend.

Kunden entdecken neue Produkte heute nicht einfach online oder offline. Sie sind auf mehreren Kanäle aktiv und entscheiden so, was sie kaufen möchten. Sechzig Prozent der befragten Spielzeugkäufer sahen auf Amazon nach dem Produkt, obwohl sie es möglicherweise dann doch anderswo kauften. Von den insgesamt befragten Käufern, die vor dem Kauf online recherchierten, gaben 74 % an, dass sie Amazon oder die Amazon-App für sehr nützlich hielten.9 Selbst wenn ein Kunde Ihr Produkt nicht im Store von Amazon kauft, können viele Käufer mit Ihrer Marke interagieren, während sie Produkte auf Amazon durchsuchen.

Bald schon sind Black Friday und Cyber Monday wieder da. Darum ist es jetzt an der Zeit, noch vor der geschäftigen Feiertagszeit herauszufinden, wie Kunden während der Customer Journey mit Marken interagieren.

Möchten Sie mehr über Werbung für die Feiertagssaison erfahren? Besuchen Sie unsere Online-Kursen zur Verwendung gesponserter Anzeigen und Stores in Ihrer Strategie für die Feiertage.

1–8 Kantar: Die Rolle von Amazon beim Path-to-Purchase für Spielzeug, Mai 2021