The Brief, November 2021: Neuigkeiten von Amazon und Amazon Ads

23. November 2021

Willkommen bei The Brief, unserer monatlichen Zusammenfassung der Neuigkeiten von Amazon und Amazon Ads. In der aktuellen Ausgabe von The Brief stellen wir Ihnen die Pläne von Amazon vor, die Kunden während der Feiertage zu bedienen. Außerdem freuen wir uns, Ihnen eine neue Funktion für das Einkaufen auf Mobilgeräten vorstellen zu können, die das Schenken jetzt noch bequemer macht, und vieles mehr.

Amazon in den Nachrichten

Amazons Plan, Kunden während der Feiertage zu bedienen

Es wurde in letzter Zeit viel darüber gesprochen, dass Lieferkettenunterbrechungen große Auswirkungen auf die Art und Weise haben werden, wie Kunden einkaufen und sich auf die Feiertage vorbereiten. Bei Amazon beginnt die Vorbereitung auf die Feiertage am 1. Januar. Von diesem Zeitpunkt an arbeiten unsere Teams hart daran, die Bedürfnisse unserer Kunden für die bevorstehenden Feiertage zu erfüllen. Im Folgenden finden Sie einige der Investitionen, die wir in den Bereichen Lieferkettenplanung, Transport und Lieferung getätigt haben, um sicherzustellen, dass wir in der Feiertagssaison in der Lage sind, unseren Kunden das zu liefern, was sie wollen, wann sie es wollen und wo auch immer sie sind:

  • Wir haben kontinuierlich in Technologien investiert, um die Produkte, die unsere Kunden wünschen und benötigen, besser vorhersagen zu können, und arbeiten eng mit unseren Anbietern und Verkaufspartnern zusammen, um diese Produkte in unsere Fulfillment-Standorte in Kundennähe zu bringen.
  • Wir haben in Menschen, Flugzeuge, Schiffe und Gebäude investiert, um sicherzustellen, dass wir mehr Optionen haben, um Dinge von A nach B zu bringen. Außerdem haben wir ein starkes Netzwerk von Partnerschaften über die gesamte Lieferkette hinweg aufgebaut, um uns die Flexibilität zu geben, die wir brauchen, um die richtigen Dinge an die richtigen Orte zu bringen, wenn die Kunden sie brauchen.
  • Unser Amazon Freight-Netzwerk betreibt einen Pool von mehr als 50 000 Anhängern, die Fracht in die ganze Welt transportieren. Diese Anhänger werden von Zehntausenden von Kleinunternehmen betrieben, die zusammen Zehntausende von Fahrern beschäftigen, um diese Sendungen zu ermöglichen.
  • Wir haben weltweit mehr als 800 Auslieferungsstationen und beschäftigen Zehntausende von Mitarbeitern, die Pakete für die Lieferung vorbereiten. Und unser Liefernetzwerk ist auf mehr als 260 000 Fahrer weltweit im Rahmen unseres Lieferservice-Partnerprogramms angewachsen, unterstützt von Hunderttausenden weiterer Amazon Flex-Fahrer – das sind die Menschen, die den Weihnachtszauber an Ihre Haustür liefern.
  • Diese Investitionen haben es uns auch ermöglicht, den Kunden noch mehr Möglichkeiten für eine schnelle Lieferung zu bieten. Last-Minute-Käufer können auf Millionen von Artikeln zugreifen, die schneller als Same-Day-Lieferungen zugestellt werden – mit Bestellungen, die in 15 Großstädten innerhalb von nur fünf Stunden vom Klick bis zur Haustür eintreffen.

Neue Funktion für das mobile Einkaufen macht das Schenken bequem

Wir alle haben schon einmal die Gelegenheit verpasst, einem Freund oder einer geliebten Person ein Geschenk zu schicken, weil wir die Adresse nicht hatten. Vielleicht wollten wir ihnen auch den Ärger ersparen, ein Geschenk zurückzugeben, wenn es nicht ihren Wünschen entsprach.
Amazon hat gerade eine neue Funktion eingeführt, die es Prime-Mitgliedern ermöglicht, Geschenke sofort von ihrem Mobilgerät aus zu versenden, indem sie einfach die E-Mail-Adresse oder Handynummer des Empfängers angeben.

So funktioniert es:

  1. Prime-Mitglieder können in der Amazon Shopping-App durch Millionen von Produkten stöbern, die als Geschenk zur Verfügung stehen. Sobald sie das richtige Geschenk gefunden und in den Einkaufswagen gelegt haben, wählen sie „Geschenkbestätigung für einfache Retouren hinzufügen“ und gehen zur Kasse.
  2. Bei der Wahl der Lieferadresse wird Prime-Mitgliedern jetzt die neue Option „Lassen Sie den Empfänger seine Adresse angeben“ angezeigt. Sie können dann die E-Mail oder die Handynummer des Empfängers eingeben.
  3. Der Empfänger erhält eine Geschenknachricht per E-Mail oder SMS, in der er sein Geschenk annehmen und dann seine bevorzugte Lieferadresse in seinem Amazon-Konto eingeben kann.
  4. Und obwohl es bei einem Geschenk auf den Gedanken ankommt, haben die Empfänger auch die Möglichkeit, den Artikel gegen einen Amazon-Geschenkgutschein einzutauschen. Sie können die Karte dann für andere Einkäufe verwenden, ohne dass der Schenker darüber informiert werden muss.

Diese neue Funktion steht allen Prime-Mitgliedern ab dem 4. Oktober in den USA zur Verfügung, die von ihrem Mobilgerät aus einkaufen.

Amazons “Climate Pledge Friendly“-Programm wächst weiter

Die Menschen finden Wege, um in ihrem täglichen Leben nachhaltigere Entscheidungen zu treffen, auch beim Einkaufen im Internet und in Stores. Das ist einer der Gründe, warum Amazon Climate Pledge Friendly ins Leben gerufen hat – ein Programm, das es für jeden einfacher macht, nachhaltigere Produkte auf Amazon zu entdecken und einzukaufen.

Climate Pledge Friendly feiert sein einjähriges Bestehen, und das Programm wächst in den USA und Europa mit weiteren Produktzertifizierungen weiter. Mittlerweile sind über 200.000 Produkte und mehr als 10.000 Marken aus den Bereichen Schönheit, Wellness, Kleidung, Elektronik, Haushalt und Lebensmittel über Climate Pledge Friendly erhältlich.

Wir arbeiten inzwischen mit 36 externen Zertifizierern zusammen – von staatlichen Agenturen über gemeinnützige Organisationen bis hin zu unabhängigen Labors –, die uns dabei helfen, nachhaltigere Produkte bei Amazon in den USA und Europa zu kennzeichnen und zu präsentieren. Viele Zertifizierungen sind den Kunden bereits bekannt, darunter Rainforest Alliance, Fairtrade International und USDA Organic.

Wir haben auch eine eigene Zertifizierung entwickelt, Compact by Design, um unseren Kunden zu helfen, Produkte zu identifizieren, die weniger Luft und Wasser verbrauchen, weniger Verpackung benötigen und letztendlich effizienter zu versenden sind. Im großen Umfang führen diese kleinen Unterschiede in Größe und Gewicht der Produkte zu einer deutlichen Verringerung der Kohlenstoffemissionen und tragen zur Erhaltung der Natur bei.

Neue Einblicke

Den Moment treffen

2020 war ohne Zweifel ein Jahr der Veränderungen. Es hat unsere Vision von unserer Welt und uns selbst verändert. Die Verbraucher verbrachten mehr Zeit vor ihren digitalen Geräten, die ihnen weltweiten Zugang zu Waren und Dienstleistungen ermöglichten. Dieser übermäßige Kontakt erzeugte gleichzeitig den Wunsch nach einer realen, menschlichen Verbindung.

Durch den Zugang zur Welt der Waren und Informationen sind die Verbraucher von heute nicht mehr durch Entfernungen oder Zeitzonen eingeschränkt. So stimmen 6 von 10 Verbrauchern dieser Aussage zu: „Wir leben in einer Zeit, in der wir jeden erreichen und alles auf Knopfdruck bekommen können, und das ist erstaunlich1.“ In Spanien beispielsweise wird diese Ansicht von fast 80 % der Verbraucher geteilt. (61 % USA / 60 % Europa – 79 % Spanien2).

Es überrascht nicht, dass Verbraucher nach Zeiten sozialer Distanzierung von Freunden, Familie und Kolleginnen und Kollegen den Wunsch nach einer stärkeren menschlichen Verbindung haben. Im Moment sehen wir, wie Verbraucher sich damit auseinandersetzen, was die richtige Menge an Technologie ist, und wie sie die Vorteile mit dem Risiko, die gewünschte persönliche, menschliche Verbindung zu verlieren, vereinbaren sollen.

Fast die Hälfte der befragten Verbraucher ist der Meinung, dass uns die digitale Vernetzung von den Dingen und Menschen, die im Leben wirklich wichtig sind, ablenkt (48 % in den USA / 45 % in Europa stimmen zu3). Und 75 % der Verbraucher in den USA und Europa haben in der letzten Zeit ihre Lebensweise geändert und konzentrieren sich mehr auf Dinge, die ihnen wichtig sind.

Verantwortungsvolle Verbraucher

Es gibt jetzt eine Verschiebung des Gleichgewichts, wie Verbraucher erreicht werden können. Marken müssen Technologie nutzen, um dort präsent zu sein, wo sich Verbraucher in den Momenten befinden, in denen sie für Botschaften am empfänglichsten sind. Außerdem sollte diese Botschaft mit den Wünschen, Bedürfnissen und Überzeugungen der Verbraucher übereinstimmen.

Eine überwältigende Mehrheit der Verbraucher (95 % USA / 92 % Europa) möchte entscheiden, wann und wo sie mit einer Marke interagieren4.

Angesichts des zunehmenden Wunsches der Verbraucher nach menschlichen Erfahrungen und Kontakten ist es an der Zeit, dass Marken sich mit Zielgruppen zu deren Bedingungen verbinden, durch Erfahrungen, die sie in den digitalen Räumen, in denen sie leben,
ansprechen.

Priorisierung von Community und Wirkung

Marken haben die Möglichkeit, mehr Vertrauen bei den Verbrauchern aufzubauen, wenn ihnen klar ist, wofür sie stehen und mit wem sie zusammenstehen. Mehr denn je haben die Verbraucher hohe Erwartungen an Unternehmen, sich zu sozialen Themen zu äußern und ihren Beitrag zur Verbesserung der Welt zu leisten.

Die Verbraucher sind eher bereit, einen Artikel von einer Marke zu kaufen, die bereit ist, zu sozialen Fragen Stellung zu beziehen.

  • 83 % Mexiko
  • 70 % Europa
  • 66 % Kanada
  • 55 % USA5
USAUKDEFRITESCAMX
Mehr Marken sollten ihren Teil dazu beitragen, der Welt zu helfen, insbesondere in schwierigen Zeiten wie diesen.83 %87 %87 %89 %88 %91 %88 %95 %
Ich suche aktiv nach Marken, die in ihren Geschäftspraktiken nachhaltig arbeiten60 %5975 %73 %72 %77 %67 %89 %
Ich bin bereit, mehr für eine Marke zu bezahlen, wenn sie für ein soziales Thema steht, das ich für wichtig halte55 %59 %65 %62 %72 %74 %55 %76 %

Besorgnis über die Zukunft der Gesellschaft

Heute stehen der Klimawandel, soziale und gesellschaftliche Beiträge sowie verantwortungsvolles Geschäftsgebaren ganz oben auf der Liste der Verbraucheranliegen. Während Verbraucher auf der ganzen Welt Marken wünschen, die sich aktiv für die Welt einsetzen, gehen die Verbraucher in Europa und Mexiko bei der Suche nach solchen Marken noch einen Schritt weiter und sind bereit, mehr dafür zu bezahlen. Dies ist eine Gelegenheit für Marken, eine Stimme für den sozialen Wandel zu sein.

Die Notwendigkeit von Präsenz

Die digitalen Medien haben es den Verbrauchern leichter gemacht, sich miteinander zu vernetzen, ein neues Identitätsgefühl zu entwickeln und es einfacher zu machen, gesehen, gehört und verstanden zu werden. Dies hat zu einer verstärkten Sehnsucht nach mehr Vielfalt und Repräsentation in der Werbung geführt (72 % in den USA / 67 % in Europa) 6.

Da Verbraucher zunehmend einer Vielfalt von Kulturen und Erfahrungen ausgesetzt sind, wird ihre Weltanschauung immer expansiver. Tatsächlich fühlt sich die Mehrheit der Verbraucher eher als Weltbürger und nicht als Bürger ihres eigenen Landes (52 % in den USA / 60 % in Europa) 7.

Der Wunsch der Verbraucher nach mehr Präsenz in der Werbung spiegelt dieses neue Selbstbewusstsein und das Gefühl wider, Teil eines größeren globalen Ganzen zu sein.

Produktaktualisierungen

    1. Ungültige Traffic-Metriken im Amazon DSP-Berichtszentrum

    Amazon DSP hat ungültige Traffic-Metriken im Berichtszentrum gestartet. Sie können Bruttoaufrufe, ungültige Impressionen, ungültige Aufrufrate, grobe Klick-Throughs, ungültige Klick-Throughs und ungültige Klickratenstatistiken in Ihrem benutzerdefinierten Bericht hinzufügen. Diese Statistiken sind ab dem 1. Juli 2021 verfügbar.

    Erhältlich in Nordamerika: USA, Kanada, Mexiko; Südamerika: Brasilien; Europa: Deutschland, Spanien, Frankreich, Italien, Niederlande, Vereinigtes Königreich Naher Osten: Vereinigte Arabische Emirate, Saudi-Arabien und Asien-Pazifik Australien, Japan, Indien.

    2. Sponsored Display-Zielgruppen werden um Weitervermarktung nach Kauf und benutzerdefinierte Rückblick-Fenster erweitert

    Wir haben die benutzerdefinierten Zielgruppen von Sponsored Display um die „Weitervermarktung nach Kauf“ ergänzt, damit Webetreibende Wiederholungskäufe und die Markentreue fördern können. Die Weitervermarktung-nach-Kauf-Strategie trägt dazu bei, Zielgruppen, basierend auf dem früheren Kaufverhalten auf Amazon zu erreichen. Werbetreibende können jetzt ihre eigenen Produkte, zugehörige Produkte sowie Produkte aus bestimmten Einzelhandelskategorien an frühere Käufer weitervermarkten. Wie andere maßgeschneiderte Zielgruppen können Werbetreibende Kampagnen basierend auf den Produkteinblicken wie Preis und Sternebewertung anpassen.
    Mit dieser Einführung haben wir auch anpassbare „Rückblickzeiträume“ sowohl für Aufrufe als auch für Weitervermarktung-nach-Kauf-Zielgruppen hinzugefügt. Für jede Zielgruppe können Werbetreibende einen Zeitraum von bis zu 30 Tagen angeben, um diejenigen einzubeziehen, die die Einkaufsaktion durchgeführt haben (eine Produktdetailseite besucht oder ein Produkt gekauft haben).

    Erhältlich in Nordamerika: USA, Kanada, Mexiko; Südamerika: Brasilien; Europa: Deutschland, Spanien, Frankreich, Italien, Niederlande, Vereinigtes Königreich Naher Osten: Vereinigte Arabische Emirate; und Asien-Pazifik: Australien, Indien, Japan

    3. Gesponserte Anzeigen und Stores werden in Schweden eingeführt

    Sponsored Products, Sponsored Brands, and Stores sind auf Amazon.se verfügbar. Vielleicht möchten Sie diese Lösungen in Betracht ziehen, um Ihr Geschäft in Schweden auszubauen. Sie können beispielsweise für Ihre Produkte werben, um mehr Käufer zu erreichen, Ihre Marke zu steigern, das Markenbewusstsein zu steigern oder dabei zu helfen, ein neues Produkt auf den Markt zu bringen.

    Erhältlich in Schweden

    4. Amazon Attribution ist nun in der Amazon-Werbekonsole verfügbar

    Amazon Attribution (Beta) ist jetzt in der Werbekonsole verfügbar, sodass Sie neben anderen Self-Service-Werbeprodukten, wie Sponsored Products, Sponsored Brands, Sponsored Display und Stores auf Berichte für Nicht-Amazon-Kanäle zugreifen können.

    Die Berichte von Amazon Attribution stehen professionellen Verkäufern , die im Amazon Brand Registry eingetragen sind, sowie Händlern zur Verfügung, die Produkte auf Amazon in den USA, im Vereinigten Königreich, in CA, FR, IT, ES und DE verkaufen.

    5. Amazon DSP expandiert nach Neuseeland

    Amazon DSP erweiterte seine Zielgruppenreichweite und sein Inventar in Neuseeland. Diese Einführung ermöglicht Self-Service-Werbetreibenden und Agenturen in Australien und Neuseeland, ihre Zielgruppen sowohl auf Amazon-eigenen und -betriebenen Websites und Apps wie Amazon und Twitch Video sowie über unsere direkten Publisher-Beziehungen und Drittanbieter-Ad Exchanges programmatisch zu erreichen.

    Verfügbar in Asien-Pazifik: Australien, Neuseeland

    6. Responsive E-Commerce Creative unterstützt benutzerdefinierte Bilder und Produkttitel

    Wir haben die Anpassungsfunktionen für Responsive E-Commerce Creative (REC) erweitert, damit Werbetreibende ihre eigenen Bilder zu unterstützten Platzierungen hinzufügen und den Produkttitel in der Anzeigenkopie aus Gründen der Übersichtlichkeit und Kürze bearbeiten können. Diese Funktionen stehen allen Werbetreibenden weltweit zur Verfügung.

    Erhältlich in Nordamerika: USA, Kanada, Mexiko; Südamerika: Brasilien; Europa: Deutschland, Spanien, Frankreich, Italien, Niederlande, Vereinigtes Königreich Naher Osten: Saudi-Arabien, Vereinigte Arabische Emirate; und Asien-Pazifik: Australien, Indien, Japan

    7. Amazon DSP startet in Schweden und den nordischen Ländern

    Die Self-Service-Amazon-DSP ist jetzt in Dänemark, Finnland, Norwegen und Schweden verfügbar. Nordische Werbetreibende und Agenturen können Zielgruppen sowohl auf Amazon-eigenen Websites und Apps erreichen, einschließlich Amazon.se, Twitch Video, IMDb TV, als auch überall dort, wo sie ihre Zeit verbringen, über unsere direkten Publisher-Beziehungen und Drittanbieter-Ad Exchanges. Werbetreibende können zudem ihre programmatischen Display- und Videokampagnen über die Amazon DSP Konsole selbst bereitstellen, verwalten, optimieren und in die Berichterstellung aufnehmen.

    Erhältlich in Schweden

    8. Verwendung des Diagnose-Tools in Sponsored Products

    Werbetreibender können jetzt Probleme mit Auswirkung auf Anzeigen und Kampagnen mit dem Diagnose-Tool einfach selbst beheben. Die Diagnose von Problemen erfolgt durch Auswahl der Kampagne aus dem vorausgefüllten Dropdown-Menü. In weniger als einer Minute sehen Werbetreibende Probleme, die sich auf die Bereitstellung der Kampagne auswirken. Das Diagnose-Tool gibt zudem detaillierte Erklärungen der Probleme und empfiehlt Schritte zu deren Behebung.

    Erhältlich in Nordamerika: USA, Kanada, Mexiko; Südamerika: Brasilien; Europa: Deutschland, Spanien, Frankreich, Italien, Niederlande, Vereinigtes Königreich Naher Osten: Vereinigte Arabische Emirate; und Asien-Pazifik: Australien, Indien, Japan

    9. Markenstatistiken jetzt bei Amazon verfügbar

    Markenstatistiken bieten eine neue Berichtslösung, die Möglichkeiten für Ihre Marke in jeder Phase der Customer Journey im Amazon Store quantifiziert und Marken dabei hilft, den Wert der verschiedenen Einkaufsaktivitäten zu verstehen, die sich auf die einzelnen Phasen dieser Journey auswirken. Sie haben jetzt Zugriff auf Indizes für das Bewusstsein und die Berücksichtigung, die Ihre Ergebnisse anhand von Modellen zur Vorhersage von Berücksichtigung und Verkäufen mit denen anderer Unternehmen vergleichen.

    Markenstatistiken quantifizieren die Anzahl der Kunden, die sich in den Phasen des Marketingtrichters "Bewusstsein" und "Berücksichtigung" befinden, und sind so konzipiert, dass sie alle Kaufinteraktionen mit Ihrer Marke auf Amazon messen, und nicht nur solche, die in Verbindung mit Werbeanzeigen stehen. Darüber hinaus stellen Markenstatistiken die wichtigsten Einkaufsinteraktionen in jeder Phase der Customer Journey zusammen mit der Rentabilität des Engagements dar, so dass Sie die historischen Verkäufe nach einer Consideration oder einem Kauf messen können.

    Erhältlich in Nordamerika: USA, Kanada; Europa: Deutschland, Spanien, Frankreich, Italien, Vereinigtes Königreich; und Asien-Pazifik: Japan.

    10. Neue Möglichkeiten für Käufer, Marken auf Amazon zu folgen

    Wir haben Brand Follow erweitert, um es Käufern zu erleichtern, ihren Lieblingsmarken im Amazon Store zu folgen. Wenn sie einer Marke auf Amazon folgen möchten, können Kunden einfach auf die Schaltfläche „Folgen“ klicken, die bereits in das normale Einkaufserlebnis integriert wurde, und zwar in Stores, Posts und Amazon Live. Käufer können jetzt Angebote von Marken sehen, denen sie folgen, wenn sie die Amazon-Startseite besuchen.

    Erhältlich in Nordamerika: USA.

    11. Werbetreibende können jetzt die Auswirkungen des Markenmarketings mithilfe von Amazon Brand Lift (Beta) messen

    Werbetreibende können jetzt über die Amazon DSP Konsole per Self-Service Berichte zu Amazon Brand Lift-Studien entwerfen, starten und einsehen. Amazon Brand Lift hilft Werbetreibenden, zu quantifizieren, wie ihre Amazon Ads-Kampagnen Marketingziele wie Bewusstsein, Kaufabsicht und Werbewirkung fördern. Amazon Brand Lift wird vom Amazon Shopper Panel unterstützt, einem Opt-in-Programm, das nur auf Einladung funktioniert und bei dem die Teilnehmer monatliche Prämien verdienen können, indem sie Quittungen von Einkäufen außerhalb von Amazon.com teilen oder kurze Umfragen in einer eigenständigen mobilen App ausfüllen.

    Erhältlich in Nordamerika: USA.

    12. Anweisungsabfragen jetzt in der Amazon Marketing Cloud verfügbar

    Werbetreibende können jetzt in der webbasierten Benutzeroberfläche der Amazon Marketing Cloud (AMC) auf die Bibliothek für Informationsabfragen zugreifen. Die Bibliothek ist eine Sammlung von SQL-Abfragen, die von AMC-Benutzern für gängige Berichts- und Analyseanwendungen direkt verwendet oder angepasst werden können. Jede Informationsabfrage enthält einen geschäftlichen Kontext, Verwendungshinweise und Anleitungen zur Interpretation der Abfrageergebnisse. Beispiele für Informationsabfragen reichen von solchen, die sich mit typischen Anwendungsfällen von Berichten befassen, wie z. B. dem Pfad zur Conversion, bis hin zu technischen Abfragen, die Werbetreibenden zeigen, wie man Textfelder mit regulären Ausdrücken filtert.

    Erhältlich in Nordamerika: USA, Kanada, Mexiko; Europa: Deutschland, Spanien, Frankreich, Italien, Niederlande, Vereinigtes Königreich Naher Osten: Vereinigte Arabische Emirate; und Asien-Pazifik: Australien, Japan, Indien.

Quellen

1–7 „Höhere Wirkung: Die Bedeutung von wertorientiertem Marketing“, Amazon Ads mit Environics Research, 2021