Jahreszeit der Wunschliste: Quartile erklärt, wie Marken bei den Feiertagskäufern im Bewusstsein bleiben können

22. November 2021 | Von Jareen Imam, Sr. Content und Editorial Manager

Das größte Shopping-Event des Jahres rückt immer näher, und Marken, die während des Black Friday und Cyber Monday (BFCM) mit ihrer Zielgruppe interagieren wollen, setzen bereits Marketingstrategien für die Feiertage um. Es gibt jedoch immer noch einige Möglichkeiten für Marken, ihre Marketingkampagnen für die Feiertage zu verbessern, um eine bessere Verbindung zu den Zielgruppen aufzubauen. Das Team von Quartile , einem proprietären Technologiewerkzeug, das künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen einsetzt, um Werbung für bessere Ergebnisse und mehr Wachstum auf Amazon zu optimieren, weiß, wie wichtig es für Marken ist, in dieser Feiertagssaison sinnvolle Verbindungen mit Kunden herzustellen.

Canaan Schladale-Zink, Chief Revenue Officer von Quartile, hat sich mit Amazon Ads zusammengesetzt, um einige Strategien vorzustellen, die Marken dabei helfen in dieser Feiertagssaison neue Zielgruppen zu erreichen und sie dazu inspirieren können, das perfekte Geschenk zu finden.

Erzählen Sie uns von einem Fall, in dem Sie eine Marke dabei helfen konnten, ihren Kunden mit Hilfe von Amazon Ads-Lösungen zu helfen. Welche Ergebnisse wurden erzielt?

Wir halfen einer großen Sportbekleidungsmarke bei der Optimierung ihrer Amazon PPC-Ausgaben (Pay-per-Click) und bei der Gewinnung neuer Kunden mithilfe von Amazon DSP-Anzeigen für Werbung überall. Dies führte zu einer 50-prozentigen Steigerung der Verkäufe und einer 25-prozentigen Senkung der zugeschriebenen Umsatzkosten (ACOS) in zwei Monaten.1 Wir waren in der Lage, die PPC-Kampagnen dieser Marke zu automatisieren, und wir nutzten maschinelles Lernen, um dabei zu helfen, zusätzliche Verkäufe über Browsing und Amazon DSP zu erzielen.

Was ist die größte Herausforderung für Marken, wenn es darum geht, dabei zu helfen, dass Kunden ihre Feiertagseinkäufe planen, und wie kann Amazon Ads Marken helfen, diese Herausforderung zu meistern?

Die diesjährige Feiertagssaison stellt sowohl Marken als auch Verbraucher vor neue Herausforderungen. Die weltweiten Herausforderungen im Bereich der Logistik und der Lieferkette haben dazu geführt, dass einige Kunden ihre Einkäufe früher tätigen. Marken müssen ihre Ausgaben für die Anzeigen während der Feiertage über einen längeren Zeitraum und in ein größeres Medienumfeld investieren, um diese logistischen Herausforderungen zu bewältigen. Diese Zielgruppen frühzeitig über Amazon DSP zu erreichen, Amazon Attribution zu nutzen, um zu verstehen, woher die Kunden kommen, und den Brand Referral Bonus auszunutzen, kann Werbetreibenden dabei helfen, mit Käufern in Kontakt zu treten.

Was sollte ganz oben auf dem Wunschzettel einer Agentur oder Marke stehen?

Kanalübergreifende Zuordnung, stündliche Optimierung auf der Grundlage von Insights und margenbasiertes Marketing. Der Grund dafür ist:

1. Die Aktivierung der Amazon Attribution ermöglicht es Marken, über verschiedene Medienkanäle hinweg zu planen und zu budgetieren, um die Verkäufe und das Wachstum in Amazons Store zu maximieren. Dies ist ein Muss für das Jahr 2022.

2. Die Möglichkeit, Gebotsstrategien auf der Grundlage der stündlichen Conversions zu optimieren, so dass Marken während der Haupteinkaufszeiten investieren und skalieren und während der Zeiten mit geringerer Conversion im Laufe des Tages Ausgaben einsparen können.

3. Optimierung der Ausgaben für Anzeigen im Hinblick auf ein Margenziel auf Marken- oder ASIN-Ebene, um die Berücksichtigung und die Skalierung zu fördern. Dies ist ein entscheidendes Merkmal für Verkäufer, insbesondere bei der derzeitigen Angebotslage.

Möchten Sie mehr über Marketingstrategien für Feiertage erfahren? Erkunden Sie die Artikel zum Thema Amazon Ads-Feiertagsmarketing.

1 Quartil interne Daten, USA, 2020–2021